Der Londoner Belgrave Square – Ein Ort der Superreichen und der Botschaften

Die Deutsche Botschaft.
This work has been released into the public domain.

Es gibt nur noch wenige andere Orte in London, wo sich so viele reiche Menschen aus aller Welt eine Wohnung bzw. ein Haus gekauft haben wie am Belgrave Square. Und es verwundert nicht, dass es sich bei diesen reichen Leuten kaum um Briten handelt. Sie kommen aus Russland, aus China, aus den arabischen Emiraten und ihnen macht es nichts aus viele Millionen Pfund auszugeben. Unter £7 Millionen für eine Wohnung läuft hier nichts und das x-fache muss man auf den Tisch legen, um ein ganzes Haus zu kaufen. Da diese Superreichen auch noch in anderen Teilen der Welt ihre Besitztümer haben, bleiben die Wohnungen am Belgrave Square des Abends oft dunkel, weil niemand zu Hause ist. Keine schöne Entwicklung, die auch in anderen Teilen Londons zu spüren ist, wo extrem teure Wohnungen überwiegend als Geldanlage gekauft werden.

Neben diesen Bewohnern des Belgrave Squares finden sich hier auch viele Ausländer, die in den zahlreichen Botschaften arbeiten, die sich an diesem Platz niedergelassen haben. Die deutsche Botschaft, über die ich in meinem Blog schon einmal geschrieben habe, ist in der Nummer 23 zu finden, in der Nummer 34 war bis zum Fall der Mauer die DDR-Vertretung untergebracht, jetzt Sitz der British-German Association.

Nachbarn der deutschen Botschaft sind in der Nummer 19/20 die Brunei Darussalam High Commission und die Botschaft Österreichs in der Nummer 18. Auf der anderen Straßenseite, gegenüber der Deutschen Botschaft, liegt die spanische Vertretung, zwar mit der Adresse Chesham Place 39, aber mit direktem Blick auf den Belgrave Square.

Die Türkei hat sich das Haus mit der Nummer 43  für ihre offizielle Vertretung in Großbritannien ausgesucht, in der 42 ist die High Commission von Trinidad & Tobago (ein Hochkommissar ist der höchste diplomatische Vertreter eines Commonwealth Landes). In der Nummer 45 findet man den High Commissioner von Malaysia. Es gibt noch weit mehr diplomatische Vetretungen an diesem Platz, aber das würde zu weit führen, sie alle aufzuzählen.

Andere Einrichtungen sind noch: In der Nummer 37, dem Seaford House, ist das Royal College of Defence Studies untergebracht, in der 39  das italienische Kulturinstitut, die Society of Chemical Industry hat ihr Hauptquartier in der Nummer 15 und direkt daneben ist der Sitz der CLA, der Country Land & Business Association, ein Verband der Landbesitzer in England und Wales.

Die Türkische Botschaft in der Nummer 43.
Photo © Stephen Richards (cc-by-sa/2.0)

Hier in der Nummer 45 hat sich der High Commissioner von Malaysia niedergelassen.
Photo © Robin Sones (cc-by-sa/2.0)

Das italienische Kulturinstitut in der Nummer 39.
Photo © Stuart Taylor (cc-by-sa/2.0)

 

 

 

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2019/03/14/der-londoner-belgrave-square-ein-ort-der-superreichen-und-der-botschaften/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: