Eine traurige Nachricht für alle „Inspector Barnaby“-Freunde: John und Sarahs Hund Sykes ist in dieser Woche gestorben

With friendly permission of Gil Raddings.

Fünf Jahre lang „arbeitete“ Sykes als Hund der Barnabys in der TV-Serie „Inspector Barnaby“ und erfreute sich riesiger Beliebtheit bei den Fernsehzuschauern, auch in Deutschland. Mein Blogeintrag über ihn ist von allen meinen 3200 bisherigen Posts der am häufigsten aufgerufene mit mehr als 40 000 Hits.

Jetzt ist Sykes, der 16 Jahre alte Jack Russell, Anfang der Woche gestorben. In 29 Episoden war er zu sehen, dann wurde er in den Ruhestand verabschiedet. Neil Dudgeon und Gwilym Lee schenkten ihm ein Hundebett, bevor er für immer den Midsomer Murders Set verließ und durch Paddy ersetzt wurde.

Sykes spielte auch in einigen Hollywood-Filme mit wie “ Sweeney Todd: The Demon Barber of Fleet Street“ und „Pirates of the Caribbean: The Curse of the Black Pearl„.
Seinen Ruhm hatte Sykes Gil Raddings zu verdanken, einer Hundetrainerin, die ihn als Streuner auflas und ihn zu einem weltweit beliebten Filmhund machte.

Sykes‘ letzter Auftritt in der TV-Serie war in Episode 110 „Harvest of Souls“ (dt. „Der Jahrmarktsmörder“), in der er stirbt. Nun ist er nicht nur im Film, sondern auch wirklich von uns gegangen.

REST IN PEACE, SYKES

Published in: on 21. Juni 2019 at 02:00  Comments (3)  
Tags: