Sunrise Radio – Ein Londoner Rundfunksender, der die südasiatische Gemeinde Großbritanniens bedient

Die London Road in Hounslow. In dem hohen Gebäude im Hintergrund ist der Sender Sunrise Radio zu finden. Das Haus wurde mittlerweile allerdings modernisiert und umgestaltet.
Photo © David Hawgood (cc-by-sa/2.0)

Es gibt Teile englischer Städte, die könnten genauso gut irgendwo in Indien oder Pakistan liegen; die Straßenzüge werden von Geschäften mit fremdländischen Schriftzeichen beherrscht, alte Männer tragen Turbane, ältere Frauen sind in bunte Gewänder gehüllt. Die südasiatische Gemeinde in ganz Großbritannien ist groß, und an die richtet sich das Rundfunkproramm des Senders Sunrise Radio, dessen Hauptquartier in der London Road in Hounslow im Westen von London liegt. An der London Road und der anschließenden High Street reihen sich indische und pakistanische Restaurants aneinander; der Sender ist in einem siebenstöckigen Apartmenthaus untergebracht. „The Greatest Asian Radio Station in the World“ strahlt sein Programm seit dem 5. November 1989 aus und bietet der asiatischen Bevölkerung eine Plattform, auf der sie sich Informationen holen und sich durch Musik ihrer Länder unterhalten lassen kann. Der Einfluss des kommerziellen Senders war und ist sehr groß, die Werbung ist maßgeschneidert auf die Zuhörer zugeschnitten.

Sunrise Radio veröffentlicht regelmäßig die Top Ten der Bhangra Charts, ein Musikstil, in dem traditionelle Elemente mit Pop, Hiphop und moderner indischer Musik gemischt werden, für europäische Ohren etwas gewöhnungsbedürftig, hat aber auch einen gewissen Reiz wie ich finde. Als Beispiel sind hier die Top 3 der Bhangra Charts in dieser Woche genannt:

Platz 1: „Radio“ von Manni Sandhu ft. Navaan Sandhu

Platz 2: „Jhootiye“ von PBN ft. Raj Bains & Raxstar

Platz 3: „Mattha Mattha“ von Jenny Johal

Wer einmal in das Programm hineinhören möchte: Der „Listen Live„-Startknopf befindet sich ganz unten auf den Webseiten des Senders.

Sunrise Radio
Unit2
694-712 London Road
Hounslow, TW3 1PG

Published in: on 9. Juli 2019 at 02:00  Kommentar verfassen  
Tags: