„Eau-de-Burton“ und „Eau-de-Southport“ – Zwei Parfüms der besonderen Art

Die Coors Brauerei in Burton-on-Trent, mitverantwortlich für den Geruch, der über der Stadt hängt.
Photo © Chris Allen (cc-by-sa/2.0)

Was verbindet man mit der Stadt Burton-on-Trent in der Grafschaft Staffordshire? Auf jeden Fall Bier, aber auch Marmite (eine aus Hefeextrakt gewonnene Würzpaste,  „Love it or hate it“) und Branston Pickle (ein vegetarischer Relish, den man häufig zum Ploughman’s Lunch serviert bekommt), die letzten beiden wurden in der Bierstadt Burton-on-Trent entwickelt.

Vor einigen Jahren kam Victoria Brookes auf die Idee, ein Parfüm zu kreieren, dass die „Essenzen“ der Stadt beinhaltet, die Gerüche, mit denen man in Burton-on-Trent konfrontiert wird. Das Parfüm beinhaltet Gourmand (Schlemmerduft), das Marmite und Branston Pickle repräsentiert, eine Ledernote, stellvertretend für den örtlichen Fußballverein Burton Albion FC (Fußballstiefel und Lederball) und Ambra für das Bier, das in der Stadt gebraut wird (amber nectar = Gerstensaft). Eine schon recht merkwürdige Zusammenstellung, über die die Pariser Parfumeure sicher die Nase rümpfen würden. Aber gut, „Eau-de-Burton“ kam für £36.50 in den Handel und gefiel zumindest den Bewohnern der Stadt am River Trent.

Angeregt durch das, was da in Burton-on-Trent kreiert worden war, schuf Barbara Pratt in Southport, einer Küstenstadt in Merseyside, nördlich von Liverpool, etwas Ähnliches, das ebenfalls den Charakter ihrer Stadt widerspiegeln sollte: „Eau-de-Southport„. Was ist, olfaktorisch gesehen, das Besondere an einer Stadt am Meer? Natürlich einmal der Meeresgeruch selbst, dann der Geruch frisch gemähten Rasens von den umliegenden Golfplätzen und die Blumengerüche von der jährlich stattfindenden Southport Flower Show. Für £25 wurde „Southport Eau de Parfum“ angeboten und gut verkauft. Hier ist ein Film darüber.
Ein Jahr später entwickelte Barbara Pratt noch eine spezielle Duftnote für den örtlichen Fußballverein Southport FC (hergestellt in Deutschland). Als die Spieler das Parfum erstmalig benutzten, gewannen sie gleich 5:0 gegen Stockport County. Wer weiß, was die Parfumeurin da noch an geheimnisvollen Zutaten dazu gemixt hat?

Die Seeluft des Strandes von Southport war ein Bestandteil des Parfüms.
Photo © David Dixon (cc-by-sa/2.0)