Norwich in Norfolk und zwei Dinge, die man nicht unbedingt über die Stadt wissen muss…

Sexy enough for Norwich women? Ein Lingerie-Geschäft in Hyde (Tameside).
Photo © Gerald England (cc-by-sa/2.0)

In Großbritannien gibt es sehr viele „Capital of…“, das sind meist kuriose oder skurrile Dinge, durch die sich die jeweilige Stadt von anderen hervorhebt. Einige davon habe ich in meinem Blog schon vorgestellt wie Alresford (Hampshire) als Wasserkresse-Hauptstadt, Wem (Shropshire) als Sweet Pea Capital und Tenbury Wells (Worcestershire) als Mistletoe Capital.

Norwich, die Hauptstadt der Grafschaft Norfolk, hat zwei „Capital of“-Titel, die aber ein wenig abseits der Spur liegen. Die Stadt ist „Cougar Capital of the UK„, wobei man wissen sollte, dass unter „cougar“ hier nicht der amerikanische Berglöwe zu verstehen ist, sondern eine Frau etwas fortgeschrittenen Alters, die sich gern einmal einen jüngeren Liebhaber nimmt. Die Lingerie-Firma Bluebella hat ermittelt, dass die Frauen von Norwich in der Altersgruppe zwischen 45 und 55 Jahren mehr Geld für sexy Unterwäsche ausgeben als in jeder anderen Stadt des Königreichs (Platz 2: Sheffield, Platz 3: Manchester). Eine Erklärung, warum es gerade die Stadt in East Anglia ist, wurde nicht genannt, aber der Trend, dass ältere Frauen sich verstärkt für sexy Lingerie (mit denen sie ihre Young Lovers verführen wollen) interessieren, wird dadurch erklärt, dass Filme und TV-Serien wie „Sex in the City“ dazu beigetragen haben.

Thematisch nicht weit entfernt: Norwich ist ebenfalls die „Y-Front Capital“ Großbritanniens. Hier die Erklärung für Y-Fronts im Cambridge Dictionary „a brandname for a piece of underwear for men and boys, covering the area between the waist and the tops of the legs, with an opening at the front in the shape of an upside-down Y„. Die Männer von Norwich kaufen die meisten dieser Unterhosen im ganzen Land, was die Warenhauskette John Lewis herausgefunden hat. 1936 wurde diese Form der Unterhose, die in ständigem Kampf mit den Boxershorts liegt, erstmals in Großbritannien verkauft, mit großem Erfolg.
Wer das nächste Mal Norwich besucht, sollte sein Interesse vielleicht nicht ausschließlich auf die Kathedrale der Stadt richten…

Dieser junge Mann, nicht in Norwich sondern in Glasgow zu finden, ist offensichtlich ein Fan von Y-Fronts.
Photo © Richard Sutcliffe (cc-by-sa/2.0)

Published in: on 10. September 2019 at 02:00  Kommentar verfassen  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2019/09/10/norwich-in-norfolk-und-drei-dinge-die-man-nicht-unbedingt-ueber-die-stadt-wissen-muss/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: