The Whitechapel Society 1888 – Eine Gesellschaft in London, die noch immer den Spuren von Jack the Ripper nachgeht

In diesem Pub in der Londoner City kommen die Mitglieder der Gesellschaft regelmäßig zusammen.
Photo © Basher Eyre (cc-by-sa/2.0)

Es gibt wohl keinen Serienmörder, der bis heute so viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat wie Jack the Ripper, der im Jahr 1888 im Londoner East End mindestens fünf Frauen auf bestialische Weise ermordet hat. Wahrscheinlich ist der Grund dafür, dass ihn Scotland Yard nie fassen konnte und dadurch Spekulationen über den wahren Täter immer wieder ins Kraut schossen.

Jede Menge Bücher sind über Jack the Ripper geschrieben worden, das Thema wurde mehrfach verfilmt (zum Beispiel mit Michael Caine in einem TV-Zweiteiler aus dem Jahr 1988, hier zu sehen), Theaterstücke und Musicals entstanden im Laufe der Zeit (hier ein Beispiel mit den Trimley Saints Players aus Suffolk) und Songs sind über den Mörder geschrieben worden (wie dieser von Screaming Lord Sutch). Der Cloak and Dagger Club entstand, in dem sich die sogenannten Ripperologen zusammenfanden und der 1995 in die Whitechapel Society 1888 überging, “ a historical society that promotes the study of the Whitechapel murders and the social impact that this event had on the East End of London at that time“.
Die Mitglieder dieser Gesellschaft treffen sich regelmäßig alle zwei Monate an dem jeweils ersten Samstag im Pub The Crutched Friar, in einer Straße, die ebenfalls Crutched Friars heißt und in der City of London liegt (Gäste sind willkommen).

Die Whitechapel Society 1888, die sich nach dem Londoner Stadtteil benannt hat, in dem Jack the Ripper seine Morde verübt hat, organisiert Vorträge, Rundgänge und gibt eine Zeitschrift heraus The Whitechapel Society Journal; darin erscheinen beispielsweise Artikel zu Themen wie „How did „Long Liz“ die?“ (gemeint ist eines der Ripper-Opfer Elizabeth Stride) oder „Sergeant William Thick“, der mit den Morden in Whitechapel befasst war.

Im Shop der Gesellschaft kann man Bücher kaufen, die von ihr herausgegeben worden sind wie „Jack the Ripper -The Suspects“ oder „The Little Book of Jack the Ripper„.

Zum Schluss ist hier noch ein interessanter Film zum Thema zu sehen.

Published in: on 27. September 2019 at 02:00  Kommentar verfassen  
Tags: ,

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2019/09/27/the-whitechapel-society-1888-eine-gesellschaft-in-london-die-noch-immer-den-spuren-von-jack-the-ripper-nachgeht/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: