Der Singer-Songwriter Donovan, die Isle of Skye und der Erfolgshit „Catch the Wind“

Author: Jac. de Nijs / Anefo
Source: Nationaal Archief
This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported license.

Als ich vor Jahren einmal die schottische Insel Skye besuchte, kam ich in einer Bar mit einem Einheimischen ins Gespräch, der mir beiläufig erzählte (sein schottischer Dialekt war nicht leicht zu verstehen), dass er der Onkel des berühmten Sängers und Komponisten Donovans wäre. Das schien auch zu stimmen, denn der 1946 in Glasgow geborene Donovan (sein voller Name: Donovan Philips Leitch) hatte immer eine enge Beziehung zu der Insel; so gab er seiner Tochter die Vornamen Ione Skye. Er besaß auch einmal eine Skye vorgelagerte kleine Insel und das direkt am Meer gelegene Lochbay Boathouse, nördlich von Dunvegan, das man heute als Ferienhaus mieten kann.

Donovan zog im Alter von zehn Jahren mit seinen Eltern nach Hatfield in die Grafschaft Hertfordshire, wo die Familie in einem Haus in der Straße Bishops Rise Nummer 230 wohnte. An diesem Haus ist in diesem Jahr am 26. April in Donovans Anwesenheit eine blaue Plakette des Hatfield Town Councils angebracht worden, die darauf hinweist, dass der Sänger hier einmal gewohnt hat. Ein Stückchen weiter die Straße hinunter befindet sich die University of Hertfordshire, die Donovan im Jahr 2003 den Ehrendoktortitel Doctor of Letters verlieh.

Einer seiner größten Hits war „Catch the Wind„, seine erste Single, die 1965 erschien und von ihm selbst komponiert worden war. Der Song kletterte gleich auf Platz 4 in den UK Single Charts und auf Platz 23 in den Bilboard Hot 100 in den USA und wurde sehr häufig von anderen Interpreten gecovert, von denen ich hier nur eine kleine Auswahl vorstellen möchte:

Noch im gleichen Jahr, in dem Donovan „Catch the Wind“ veröffentlichte, nahm ihn auch die damals 19-jährige Melinda Marx auf, Tochter des Schauspielers Groucho Marx.

Susanna Hoffs, ehemalige Leadsängerin der Girl Group The Bangles (und eine meiner absoluten Lieblingssängerinnen) nahm „Catch the Wind“ 1994 auf. Sie war eine Zeit lang mit Donovans Sohn Donovan Jerome Leitch liiert.

Der Countrysänger Buck Owens (1929-2006) und seine Begleitband The Buckaroos spielten den Song 1971 ein wie auch ein anderer Countrysänger, Glen Campbell, bereits 1967.

Reinhard Mey sang die deutsche Version unter dem Titel „Geh und fang den Wind“ (1965).

Im Hintergrund ist das Lochbay Boathouse auf der Isle of Skye zu sehen.
Photo © Richard Dorrell (cc-by-sa/2.0)

Die University of Hertfordshire.
Photo © Given Up (cc-by-sa/2.0)

Published in: on 20. Oktober 2019 at 02:00  Kommentar verfassen  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2019/10/20/der-singer-songwriter-donovan-die-isle-of-skye-und-der-erfolgshit-catch-the-wind/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: