The Porlock Weir Hotel an der Küste von Somerset

Porlock Weir ist ein winziger, abgelegener Ort an der Küste von Somerset und direkt an dem Miniaturhafen liegt das Porlock Weir Hotel, ein Hotel, das ich in sehr guter Erinnerung habe, als es noch The Anchor hieß.
Einmal aßen wir dort nur zu Abend, und ein anderes Mal hatten wir in einem hübschen Zimmer übernachtet. Neben dem Schlafraum gab es noch ein weiteres Zimmer mit einem „bay window“, das direkt auf den Hafen blickte und von dem man abends die Lichter der gegenüberliegenden walisischen Küste sehen konnte. An einem Abend toste ein Sturm um das Haus, die schweren Vorhänge waren zugezogen und das Abendessen war vorzüglich.

Das Hotel ging später in den Besitz des Londoner Antiquitätenhändlers Martin Miller über, der es in Millers at the Anchor umbenannte und nach seinen persönlichen Vorlieben neu gestaltete. Der 2014 verstorbene Martin Miller war in der Kunstwelt unter anderem auch als Herausgeber der „Miller’s Antiques Guides“ bekannt.

In diesem Jahr gab es wieder einen Besitzer- und Namenswechsel. Jetzt heißt das Hotel The Porlock Weir Hotel und wird von Nigel und Anne Way betrieben, denen auch das nicht weit entfernte Luttrell Arms in Dunster gehört. Zwölf renovierte und neu gestaltete Zimmer stehen den Gästen jetzt zur Verfügung, von denen die Harbour View-Zimmer zu empfehlen sind, die etwa bei £140 pro Nacht liegen.

Ich mag Porlock Weir; es ist ein richtig idyllischer kleiner Küstenort und für eine Übernachtung direkt an der Porlock Bay sehr zu empfehlen!

 

 

 

Published in: on 1. November 2019 at 02:00  Comments (3)  
Tags: