The Compleat Angler – Ein Hotel direkt an der Themse in Marlow (Buckinghamshire)

Eigenes Foto.

„Der vollkommene Angler oder eines nachdenklichen Mannes Erholung“ ist der Titel eines Buches, das 1653 in England erschien und aus der Feder des Schriftstellers Izaak Walton stammt. Der Originaltitel lautet: „The Compleat Angler„, und dieses Werk gilt noch heute als ein Klassiker der Angler-Literatur.

Das Hotel, das den Namen dieses Buches trägt, liegt passenderweise direkt an der Themse. „The Compleat Angler“ in Marlow-on-Thames, das zu den MacDonald Hotels & Resorts gehört, ist ein romantisches und idyllisch gelegenes Haus, dessen 64 Zimmer neben den Nummern auch noch individuelle Namen nach Begriffen aus der Fliegenfischerei tragen. Das Zimmer, in dem wir übernachteten, die Nummer 21, hieß „Watson’s Fancy“ („Watson’s Fancy is a pattern favoured in Scotland and Ireland for still water fishing. Like many traditional loch patterns the Watson’s Fancy is also useful for sea-trout for night work and as a popular general purpose fly for spate rivers in West Scotland“). Wir hatten einen wunderbaren Blick auf die Themse, die Themsebrücke und die gegenüberliegende, nachts angestrahlte Kirche All Saints.

Das Hotel verfügt über zwei Restaurants: The Riverside und das indische Sindhu. Wir aßen an beiden Abenden im Riverside Restaurant, in dem wir von Ovo bedient wurden, einem sehr netten Kellner aus Armenien, der eigentlich Opernsänger und Pianist ist (wir bekamen eine Kostprobe von seinen Fähigkeiten am Klavier zu hören).

Das gesamte Personal im Hotel war sehr aufmerksam und freundlich. Bereits an der Rezeption wurden wir auf Deutsch begrüßt.
Ein großer Parkplatz steht den Gästen zur Verfügung

Wir hatten Dinner, Bed and Breakfast gebucht und bezahlten für unseren „Room with a view“ etwa €280 pro Nacht. Ein Hotel, das mir sehr gut gefallen hat und das ideal für einen Besuch in der hübschen Kleinstadt Marlow ist.

Hier einige Eindrücke über das Hotel im Film.

The Compleat Angler
Bisham Road

Marlow
Buckinghamshire, SL7 1RG

Nächtliche Impression des Compleat Anglers.
Eigenes Foto.

Blick aus unserem Zimmer auf die Themsebrücke und die All Saints Church.
Eigenes Foto.

Eigenes Foto.

Auch Halloween ging nicht spurlos am Compleat Angler vorbei.
Eigenes Foto.

 
Published in: on 15. November 2019 at 02:00  Comments (10)  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2019/11/15/the-compleat-angler-ein-hotel-direkt-an-der-themse-in-marlow-buckinghamshire/trackback/

RSS feed for comments on this post.

10 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. […] aus dem 13. Jahrhundert. Das Haus gehört zu den Macdonald Hotels (ich berichtete bereits über The Compleat Angler in Marlow und über The Randolph in Oxford, die auch zu der Gruppe gehören). Das efeuumrankte […]

  2. […] Marlow wohnte Charles Frohman im an der Themse gelegenen Hotel The Compleat Angler (ich berichtete in meinem Blog darüber). Auch Pauline Chase hatte sich in die Stadt verliebt und zwar so sehr, dass sie ihre in […]

  3. […] Compleat Angler“ am Ufer der Themse, das ja auch eine literarische Verbindung hat, habe ich in meinem Blog bereits […]

  4. […] die Themse (auf der anderen Seite von Marlow steht das Hotel The Compleat Angler (s. dazu auch meinen Blogeintrag) wurde von 1829 bis 1832 gebaut und zwar von William Tierney Clark, der u.a. auch die erste […]

  5. […] die Hotels, die direkt an der Themse liegen und habe in meinem Blog schon einige vorgestellt wie The Compleat Angler in Marlow (Buckinghamshire) oder The Oakley Court (Berkshire) bei Windsor. The Swan in Streatley […]

  6. Lieber Ingo,
    möglicherweise habe ich es zu Deinem früheren Eintrag bereits einmal geschrieben, aber jetzt fiel es mir wieder ein, dass ich einmal – in den frühen 80er Jahren – im „Compleat Angler“ übernachten wollte. Ist aber nichts draus geworden, weil kein Zimmer frei war. Damals war ich mit meiner Jolle im Anhang unterwegs, und auf der Fähre hatte mir jemand den „Compleat Angler“ empfohlen. Das erste Problem war, ohne (gute) Karte dieses Hotel zu finden. Mit der Jolle im Schlepptau war mein Gespann zu lang, um in Marlow einen Parkplatz zu finden und das Hotel zu Fuß zu suchen. Also bin ich kreuz und quer herumgegurkt – rein nach Marlow, durch Marlow, raus aus Marlow, umgedreht, eine andere Straße genommen, und dasselbe Spielchen wieder, usw. usw., bis ich endlich das Hotel und dessen Parkplatz gefunden habe. Drinnen gab’s dann allerdings einen Schock: lt. Preisliste an der Rezeption sollte ein Zimmer mindestens 130 Pfund kosten. Das war deutlich über meinem damaligen Budget, und so wäre ich, wenn sie denn ein Zimmer gehabt hätten, bestenfalls für eine Nacht und nicht, wie ursprünglich geplant, drei Nächte geblieben. Ich war dann ganz schön erleichtert, dass gar kein Zimmer frei war, und habe mich auf den Weg zu meinem geplanten Reiseziel, Lake Windermere, gemacht, wo ich dann auch sehr spät abends eingetroffen bin. Das ist dann aber wieder eine andere Story.
    Liebe Gruesse,
    Pit

    • Hallo Pit,
      dann kennst Du Dich in Marlow ja bestens aus… Das war dann aber eine sehr lange Strecke, von Marlow zum Lake Windermere, und das auch noch mit einem Bootsanhänger. Da hast Du dann am Ziel bestimmt mindestens ein Pint getrunken.
      Viele Grüße
      Ingo

      • Hallo Ingo,
        ja, das war eine extrem lange Strecke, und das führte zu einem Problem mit dem Bier. 😉 Ich kam da [das Hotel scheint nicht mehr zu existieren] um kurz vor 11 abends an und habe meine Sachen auf’s Zimmer gebracht. Dann bin ich runter an die Bar, für mein übliches Pint of Bitter, nur um festzustellen, dass das Giter vor derBar runter war, weil es mittlerweile nach 11 Uhr war! Absoluter Mist! Ich hätte mich in den Hintern beissen können. 😀
        Liebe Gruesse,
        Pit

      • Shit happens. Vielleicht sollte man für solche Fälle immer ein paar Flaschen im Kofferraum haben.

      • Ich werd’s mir merken! 😉


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: