Der berüchtigte Schulleiter H. Rochester Sneath von der Selhurst School in West Sussex

Das Pembroke College in Cambridge.
Photo © N Chadwick (cc-by-sa/2.0)

Die Selhurst School bei Petworth in West Sussex war in den 1940er Jahren eine Public School mit etwa 175 Schülern, deren Headmaster der im Jahr 1900 geborene H. Rochester Sneath war… wenn es denn wahr gewesen wäre. Es gab weder eine Selhurst School, noch einen Schulleiter diesen Namens, beides waren Erfindungen des Studenten Humphry John Berkeley (1926-1994), der 1948 in Cambridge das Pembroke College besuchte und, weil er wohl nichts Besseres zu tun hatte, sich einen „prank“, also einen Streich, ausdachte, um andere, richtige Headmaster im ganzen Land zu nerven.

Humphry schrieb Briefe mit einem echt aussehenden Briefkopf der Selhurst School, zum Beispiel an den Leiter des Marlborough College und fragte ihn, mit welchem Trick er es denn angestellt hatte, damit ihn der König und die Königin in seinem College besucht hätten. Die Wortwahl gefiel dem Headmaster überhaupt nicht, und er antwortete kurz angebunden, dass der Besuch der Royals von Seiten des Königshauses arrangiert worden war. Doch H. Rochester Sneath ließ nicht locker und schrieb einen weiteren Brief, in dem er den Schulleiter vom Marlborough College vor einem Französischlehrer der Selhurst School namens Robert Agincourt warnte, der sich demnächst um eine Anstellung in Marlborough bemühen wolle. Dieser Mann sei in Selhurst dadurch unangenehm aufgefallen, dass er einmal auf dem Schulgelände nackt auf einen Baum geklettert sei und der Frau eines hochrangigen Mitglieds der Schulbehörde einen Blumentopf an den Kopf geworfen habe. Der Mann in Marlborough war extrem genervt von den Briefen seines „Kollegen“ und brach die Korrespondenz bald ab.

Dem Headmaster der renommierten Rugby School gab er in einem Schreiben ungefragt Ratschläge wie man mit vermutlich homosexuellen Schülern umgehen sollte (er meinte, das sei nur eine vorübergehende Erscheinung), und der Schulleiter des Eton College wunderte sich über einen Brief von H. Rochester Sneath, in dem der seine bevorstehende Bewerbung um die (nicht frei werdende) Headmaster-Stelle ankündigte.

Der Schwindel flog auf, als ein Journalist die Selhurst School aufsuchen wollte und keine fand. In einem Zeitungsartikel wurde darüber berichtet und H. Rochester Sneath alias Humphry John Berkeley zur Strafe für zwei Jahre vom Pembroke College verwiesen.

Berkeley, der später eine Karriere in der Politik suchte und Parlamentsmitglied für Lancaster war, veröffentlichte seine Briefe später als Buch unter dem Titel „The Life and Death of Rochester Sneath„.

Published in: on 21. November 2019 at 02:00  Comments (1)  
Tags: