Meine Lieblings-Pubs – The Gribble Inn in Oving (West Sussex)

Eigenes Foto.

Wieder half mir der „Good Pub Guide“ zur Mittagszeit einen Gasthof zu finden und zwar als ich auf der A259 (Chichester – Bognor) in West Sussex unterwegs war. Ein kleiner Abstecher führte mich in das Dörfchen Oving und den Gribble Inn. Außer dem Pub und der Kirche St Andrew’s gibt es in dem 1000-Seelen-Ort nichts weiter zu sehen.

Der Gribble Inn war einmal das Wohnhaus der Dorfschullehrerin Rose Gribble, die 1980 verstarb. Aus ihrem Cottage machte man einen Pub, der nach ihr benannt wurde (ich vermute, dass die ältere Dame auf dem Pubschild Rose Gribble ist). Zusätzlich installierte man hier auch eine kleine Brauerei, deren Produkte man in dem Gasthaus alle probieren kann. Da gibt es zum Beispiel The Sussex Quad Hopper, ein Bitter mit 4% Alkoholgehalt, das nach dem Pubhund benannte Flints Full Glory und das Weihnachtsbier Santa’s Sack, ein „ruby red ale“.

Im Juli des Jahres 2014 wäre es dem Pub beinahe an den Kragen gegangen, denn er wurde bei einem Brand stark mitgenommen, doch er wurde wieder aufgebaut, bekam ein neues Reetdach und konnte 2015 wieder in Betrieb genommen werden. Die Brauerei war von dem Brand glücklicherweise nicht betroffen.

Da uns am Abend in unserem Hotel ein Dinner erwartete, konnten wir leider das Essen im Gribble Inn nicht probieren und beließen es bei einem „pickled egg“ (ich hätte gern einmal den Gribble-Ale Ice Cream probiert).

Das Cottage stammt aus dem 16. Jahrhundert, ist hübsch eingerichtet, und ich fühlte mich wohl in dem Pub, den ich also sehr empfehlen kann.

The Gribble Inn & Brewery
Gribble Lane
Oving
Chichester
West Sussex
PO20 2BP

Published in: on 2. Dezember 2019 at 02:00  Kommentar verfassen  
Tags: