Musikvideos – Robert Palmer: Addicted to Love

1985 schrieb Robert PalmerAddicted to Love„, das 1986 auf seinem Album „Riptide“ erschien. Palmer wurde 1948 in Batley in West Yorkshire geboren und starb schon viel zu früh am 26. September 2003 in Paris an einem Herzinfarkt.
Der Sänger aus Yorkshire wirkte meist sehr gepflegt und war häufig mit Anzug und Krawatte zu sehen.
Das Besondere an dem Musikvideo zu „Addicted to Love“ war die Mädchenband, die in kurzen, schwarzen Röcken und stark geschminkt auftrat. Dass die jungen Damen nicht wirklich spielen, ist nicht schwer zu erkennen und die Choreografie haut auch nicht ganz hin, aber der Auftritt war doch immerhin sehr sexy.
Die Mädchen traten noch in weiteren Robert Palmer-Videos auf, so in „I Didn’t Mean to Turn You On„, „Simply Irresistible“ und „Bad Case of Loving You„.
Regie führte bei „Addicted to Love“ Terence Donovan, der 1996 Selbstmord beging. Die Single erreicht Platz 1 der US-Billboard Charts und Platz 5 der britischen Charts. Das Lied wurde mehrmals gecovert, u.a. von Tina Turner und von Florence & the Machine.

Hier ist das Video zu sehen.

Published in: on 23. Dezember 2019 at 02:00  Comments (4)  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2019/12/23/musikvideos-robert-palmer-addicted-to-love/trackback/

RSS feed for comments on this post.

4 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Lustig. Habe vor knapp vier Wochen aus einem unerklärlichen Impuls heraus angefangen mir alle Palmer-Alben zu besorgen. Und höre sie aktuell immer noch täglich rauf und runter, weil ich zuvor – obschon beruflich eigentlich „vom Fach“ – auch nur 4,5 Lieder von ihm kannte. Und weil ich sie einfach obermäßig gut finde. Mein Tipp: die „Double Fun“ von 1978. Steiles Ding.
    Frohe Festtage!
    David Wonschewski

    • Vielen Dank für den Kommentar! Habe mir gleich einige Titel aus „Double Fun“ angehört. „Best of Both Worlds“ gefällt mir sehr gut.
      Ein tolles neues Jahr wünscht
      Ingo

  2. Ich mochte ihn sehr gern. Mein Lieblingslied von ihm ist „Know By Now“.

    • Den Song kannte ich noch nicht und habe ihn mir gleich angehört bzw. das Video angesehen. Danke für den Tipp. Hat mir gut gefallen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: