Der Burnley Miners Social Club und ein französischer Kräuterlikör

Der Burnley Miners Social Club in der Plumbe Street.
Photo © Robert Wade (cc-by-sa/2.0)

Ich hatte einmal eine Zeit, in der ich gern Cocktails mixte und zu den vielen Zutaten, die man dazu benötigt, gehörte auch eine Flasche Bénédictine, ein französischer Kräuterlikör, der in Fécamp in der Normandie hergestellt wird. Bei einem Normandie-Urlaub kam ich in Fécamp auch an der Produktionsstätte dieses Getränkes vorbei, einem riesigen Palais mitten in der Stadt.

Wer mag wohl einer der Hauptabnehmer dieses 40% starken Likörs sein? Der Burnley Miners Social Club in Burnley in der Grafschaft Lancashire. Über 1000 Flaschen Bénédictine werden hier pro Jahr getrunken und das ist ein Rekord; nirgendwo auf der Welt wird an einem Ort soviel von diesem Getränk konsumiert wie in diesem Club, der früher einmal von Bergleuten frequentiert wurde, von denen es heute keine mehr in der Region gibt. Auch im Stadion des örtlichen Fußballvereins, dem Burnley F.C., wo die Clarets spielen, wird reichlich Bénédictine ausgeschenkt, pro Spiel sollen es rund 30 Flaschen sein. So wundert es nicht, dass die französische Firma einer der Sponsoren des zur Zeit in der Premier League spielenden Clubs ist.

Gern wird in Burnley „Bene ’n‘ ‚ot“ bestellt, auch „Bene & Hot“ genannt, dass ist ein Mix aus einem Teil Bénédictine und einem Teil heißem Wasser; wer es etwas „zahmer“ haben möchte, kann den Anteil des heißen Wassers erhöhen. An kalten Wintertagen kann das die Zuschauer im Stadion Turf Moor bzw. im Miners Social Club ordentlich aufwärmen.

Wie kam es nun zu dieser recht ungewöhnlichen Allianz zwischen einem französischen Likör und einer Stadt im Norden Englands? Ende des Ersten Weltkriegs war das 11. Bataillon des East Lancashire Regiments, die Accrington Pals,  in der Nähe von Fécamp stationiert. Dort entdeckten die Soldaten den Kräuterlikör und mixten ihn mit heißem Wasser, was ihnen nach den schrecklichen Kriegserlebnissen gut tat. Als sie wieder in die Heimat zurückgekehrt waren, behielten sie ihre Vorliebe für den Bénédictine und das wärmende Mixgetränk bei, und das blieb in Burnley so bis heute.

Turf Moor: Das Fußballstadion des Burnley F.C.
Photo © Alexander P Kapp (cc-by-sa/2.0)

Das Palais Bénédictine in Fécamp in der Normandie.
Attribution: I, Pierrenoel.
This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 2.5 Generic license.

 

Published in: on 11. Januar 2020 at 02:00  Kommentar verfassen  
Tags: