Mein Buchtipp – Edward Platt: The Great Flood – Travels Through a Sodden Landscape

Foto meines Exemplares.

Ciara heißt der Sturm, der am Wochenende und am Montag über Großbritannien hinwegfegte („the worst of the century“ laut dem Met Office) und der starke Regenfälle mit sich brachte. Die Folge: Neben den Sturmschäden traten auch wieder Flüsse über die Ufer. 214 Warnungen vor Überflutungen wurden am Sonntag ausgesprochen.

Mit dem Thema Überflutungen beschäftigt sich Edward Platt in seinem Buch „The Great Flood – Travels Through a Sodden Landscape„, und er vertritt die Meinung, dass diese immer häufiger und immer heftiger ausfallen.

Im Laufe von zwei Jahren, von 2013 bis 2014 hat der Autor die Ortschaften aufgesucht, die am häufigsten von Überflutungen heimgesucht worden sind und hat mit den Hausbewohnern gesprochen, die verzweifelt gegen die Wassermassen angekämpft haben, in den meisten Fällen ohne Erfolg.

Edward Platt besuchte beispielsweise die Somerset Levels in der gleichnamigen Grafschaft, ein niedrig gelegenes Gebiet, das von mehreren Flüssen durchzogen wird wie dem River Parrett, der im Winter 2013/14 zu einem reißenden Strom wurde und weite Teile der Levels unter Wasser setzte wie dieser Film zeigt.

Das Themsetal, zum Beispiel in der Region Windsor/Datchett ist immer wieder betroffen, dort stehen dicht am Ufer des Flusses wunderschöne und sehr teuere Häuser, vor denen die Fluten auch keinen Halt machen.

Manche der Bewohner der betroffenen Häuser geben auf und ziehen weg, die meisten jedoch bleiben, in der Gewissheit, dass sie früher oder später erneut Opfer der Wassermassen werden.

Edward Platt: The Great Flood – Travels Through a Sodden Landscape. Picador 2019. 303 Seiten. ISBN 978-1-4472-9819-9.

Die überfluteten Somerset Levels.
Photo © Lewis Clarke (cc-by-sa/2.0)

 

Published in: on 10. Februar 2020 at 02:00  Comments (1)