Stoke Mandeville in Buckinghamshire – Teil 2: Das Krankenhaus und das National Spinal Injuries Centre

Der Haupteingang zum Krankenhaus.
Photo © sijon (cc-by-sa/2.0)

Der deutsch-britische Neurologe Sir Ludwig Guttmann (1899-1980) war eine ganz wichtige Persönlichkeit in der Geschichte des Stoke Mandeville Hospitals, das schon in den 1830er Jahren gegründet wurde, denn er etablierte hier 1944 das National Spinal Injuries Centre, das zu den renommiertesten seiner Art weltweit gehört. In dem Krankenhaus vor den Toren von Aylesbury werden Menschen mit Wirbelsäulenverletzungen aus dem ganzen Land behandelt. 1979 wurde der Zustand der Gebäude allmählich kritisch, als es an allen Ecken und Enden bröckelte. Da kam der berühmte DJ  und Fernsehmoderator der BBC Jimmy Savile (1926-2011) zu Hilfe und startete eine Kampagne, bei der £10 Millionen zusammenkamen. 1983 konnte das Zentrum mit großem Aufwand renoviert werden und wurde von Diana, der Princess of Wales, und ihrem Mann, Prince Charles, neu eröffnet (hier ist ein Film). Jimmy Savile besaß, weil er sich derart für das Krankenhaus eingesetzt hatte, praktisch Narrenfreiheit in dem Hospital und ging nach Belieben ein und aus. Er hatte hier sogar ein eigenes Apartment. Nach Saviles Tod im Jahr 2011 stellte sich nach und nach heraus, dass er im Stoke Mandeville Hospital über viele Jahre junge Mädchen, die sich in Behandlung befanden, sexuell belästigt hatte. Die Beschwerden der Mädchen gegenüber dem Personal wurden unterdrückt, niemand wollte sich gegen den Wohltäter und die Berühmtheit Savile stellen, dem das Krankenhaus so viel zu verdanken hatte (mehr über Jimmy Savile demnächst in meinem Blog). Hier ist ein kurzer Report der ITV.

Das Stoke Mandeville Hospital gilt auch als Geburtstätte der Paralympics, denn Sir Ludwig Guttmann hatte 1948 die Stoke Mandeville Games eingeführt, an denen Menschen mit Wirbelsäulenverletzungen teilnehmen konnten. Bis 1995 wurden diese Sportwettkämpfe für Körperbehinderte unter dem Titel International Stoke Mandeville Games durchgeführt. Daraus entwickelten sich dann die Paralympics, die alle vier Jahre stattfinden, und deren Logo seit 2014 aus drei Bögen in den Farben Rot, Blau und Grün besteht. Dieses Logo ist auch mitten auf dem Kreisverkehr vor dem Krankenhaus zu finden, kurz vor der Zufahrt zum Haupteingang.

Das Logo der Paralympics auf dem Kreisverkehr vor dem Krankenhaus.
Photo © Des Blenkinsopp (cc-by-sa/2.0)

Dieses Wandbild in Erinnerung an Sir Ludwig Guttmann ist im Friars Square Shopping Centre in Aylesbury (Buckinghamshire) zu sehen.
Photo © Christopher Hilton (cc-by-sa/2.0)