Witanhurst – Das, nach dem Buckingham Palace, größte privat genutzte Wohnhaus Londons

Author: AnemoneProjectors
This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 2.0 Generic license.

Mit der Herstellung von Seife und Kerzen konnte man im 19. Jahrhundert eine Menge Geld verdienen wie das die Firma Joseph Crosfield and Sons gezeigt hat, die ihre Produktionsstätten in Warrington (früher Lancashire, heute Cheshire) hatte. Sir Arthur Henry Crosfield (1865-1938) erbte die Firma von seinen Eltern und verkaufte sie 1911. Von dem Erlös erwarb er ein großes Grundstück im Londoner Stadtteil Highgate und beauftragte den Architekten George Hubbard, ein Haus zu entwerfen, wobei der aus dem Vollen schöpfen konnte. Es dauerte einige Jahre, von 1913 bis 1920, bis das riesige Haus fertig war, das Sir Arthur Witanhurst nannte.

65 Zimmer gibt es in dem Anwesen, davon allein 25 Schlafzimmer, plus einen riesigen Ballsaal. Die Bewohner haben einen wunderschönen Blick auf Hampstead Heath und die Londoner Skyline. Schon bald zog Witanhurst die Reichen und die Schönen der Londoner Gesellschaft an. Auch Princess Elizabeth, die spätere Queen, war hier 1951 schon zu Gast.

Bis 1970 blieb Witanhurst in Hand der Familie Crosfield, doch der Unterhalt des Hauses, das größte privat genutzte Wohnhaus nach dem Buckingham Palace in London, wurde mehr und mehr zur Last, so dass es 1970 verkauft wurde. Von da ab ging es auf und ab mit dem Anwesen. Es fand keinen Käufer, der es wirklich liebte, es ging von Hand zu Hand, von einem Geldanleger an den nächsten. Mal gehörte es einem Kuwaiti, dann einer in den British Virgin Islands ansässigen Investment-Firma, dann der syrischen Familie Assad usw. usw.

Eine Londoner Immobilienfirma übernahm dann Witanhurst und steckte sehr viel Geld in das Haus, das im Laufe der Zeit ziemlich heruntergekommen war. Der heutige Besitzer ist ein russischer Milliardär, einer von vielen, die sich in diesem Teil Londons angesiedelt haben.

39 Highgate West Hill ist die Adresse von Witanhurst, nur einen Katzensprung vom Highgate Cemetery entfernt.

Das Torhaus von Witanhurst.
Author: No Swan So Fine.
This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 4.0 International license.

Published in: on 21. März 2020 at 02:00  Comments (1)  
Tags: