The British Toilet Association – Im Kampf für mehr und bessere öffentliche Toiletten

Very nice!! Bei Arundel in West Sussex.
Photo © Rob Farrow (cc-by-sa/2.0)

Wer kennt die Situation nicht: Nach einem Pubbesuch dauert es nicht lange bis das getrunkene Pint das Bedürfnis hat, den Körper schnellstmöglich wieder zu verlassen. Doch wo? Die öffentlichen Toiletten in England sind einer Schrumpfkur unterzogen worden. Innerhalb von zehn Jahren haben die Stadtverwaltungen mehr als 1700 öffentliche Toiletten geschlossen, da sie einfach nicht mehr über die Mittel verfügten, diese Anstalten zu unterhalten. So wurden viele der Toiletten abgerissen oder anderen Zwecken zugeführt. Ich habe mich des Themas vor sechs Jahren in meinem Blog schon einmal angenommen.

Die 1999 gegründete British Toilet Association (BTA) hat sich auf ihre Fahnen geschrieben, diesem Trend entgegenzuwirken und fordert “ decent, clean toilets“ und das Recht auf Zugang zu Toiletten im öffentlichen Raum. Sie hat eine App entwickelt, auf der um die 800 öffentliche Toiletten mit ihren jeweiligen Öffnungszeiten nachgewiesen sind. Sinnigerweise wurde diese App am World Toilet Day, dem 19. November 2015, gestartet. Sie soll dazu beitragen, dass Menschen nicht mehr in den High Streets urinieren, die sowieso schon in vielen Orten auf dem absteigenden Ast sind und um den Erhalt einer gewissen Attraktivität kämpfen. Die Loo of the Year Awards, die jährlich in mehreren Kategorien vergeben werden, sollen auch Anreize schaffen, für angenehme und hygienische Toiletten zu sorgen. In der Kategorie Public Toilet Entries wurde im letzten Dezember die Firma Danfo UK Limited ausgezeichnet, die Toilettenanlagen baut.

Die BTA hat auch das Start-up Unternehmen Standard Toilet unterstützt, das eine neue Toilette entwickelt hat, die eine Schräge von bis zu 13% aufweist und daher äußerst unbequem ist, so dass die Benutzer sie schnell wieder verlassen. Hochinteressant für Arbeitgeber, deren Firmentoiletten dann nicht mehr so lange in Beschlag genommen werden, denn pro Jahr soll ein gesamtwirtschaftlicher Schaden in Großbritannien durch ausgedehnte Toilettenbesuche in Höhe von £4 Milliarden entstehen (so steht es auf der Homepage der Entwicklerfirma zu lesen).

Die BTA hat eine Kampagne ins Leben gerufen, die den Titel National Community Toilet Scheme trägt. Mit dem Slogan “USE OUR LOO’S” sollen Ladeninhaber ihre Toiletten der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen.

No!!!! Bei Normanton in Nottinghamshire.
Photo © Trevor Rickard (cc-by-sa/2.0)

Eine der vielen geschlossenen Toiletten im Land; hier in Newcastle-upon-Tyne.
Photo © Graham Robson (cc-by-sa/2.0)

 

 

 

Published in: on 17. April 2020 at 02:00  Comments (2)  
Tags: