Von Schinkenbroten und brennenden Eseln

Nach dem gestrigen Besuch in der hübschen Stadt Sandwich im Osten der Grafschaft Kent, bleiben wir heute noch einmal in der Region. Etwa fünf Kilometer südlich liegt ein winziges Dorf, das den Namen Ham (=Schinken) trägt. Winzige Dörfer nennt man in England „hamlet„, was dem deutschen Wort „Weiler“ entspricht. Ham ist also ein hamlet, klingt schon witzig, aber es geht noch besser, denn ein paar hundert Meter von Ham entfernt, gibt es ein Straßenschild, auf dem der Weg sowohl nach Ham als auch nach Sandwich gewiesen wird; da haben wir also unser mit Schinken belegtes Brot. Kein Wunder, dass das Schild zu den meist fotografierten in Kent gehört.

Über den kentischen Weiler gibt es nicht viel zu sagen; wo er genau anfängt und wo er wieder aufhört, ist nicht so leicht herauszufinden. Die Zufahrt erfolgt über schmale Landstraßen, an denen Autos nur an Ausbuchtungen aneinander vorbeifahren können, aber das kennt man ja aus allen Teilen Englands. Die wenigen Häuser an der Updown Road, der West Street und dem Hay Hill liegen weit auseinander, und dann kommt man plötzlich an einem Country House Hotel vorbei. Bin ich jetzt überhaupt noch in Ham? Ja, denn die Adresse des The Blazing Donkey lautet „Hay Hill, Ham, Sandwich“. Das Hotel ist gleichzeitig auch ein Pub und verfügt über ein Restaurant, in dem typisch britische Speisen angeboten werden. Sehr beliebt ist The Blazing Donkey bei Hochzeitspaaren; das Haus gehört zu den Top 10 Wedding Venues in Kent. Wer hier nicht heiraten, sondern einfach nur ein Glas Bier trinken möchte, kann an der Bar beispielsweise ein Pint von der lokalen Time & Tide Brewery in Eastry bestellen.

The Blazing Donkey ist einer jener Pubs, die sehr einsam liegen, und ich mir immer denke, wer findet denn eigentlich hier hin. Kommt man dann an, ist der Parkplatz rappelvoll und im Pub ist kaum noch ein Platz zu bekommen. Das ist mir in England schon viele Male passiert.

The Blazing Donkey in Ham.
Photo © N Chadwick (cc-by-sa/2.0)

Published in: on 29. April 2020 at 02:00  Comments (1)  
Tags: ,