Carlisle in der Grafschaft Cumbria – Home of Biscuits

Carr’s bzw. McVitie’s Biscuit Factory.
Photo © Andrew Curtis (cc-by-sa/2.0)

Das Krümelmonster aus der Sesamstraße würde sich in Carlisle in der Grafschaft Cumbria pudelwohl fühlen…werden hier doch massenweise Kekse hergestellt, in der größten Keksfabrik Englands, die schon 1831 von Jonathan Dodgson Carr gegründet wurde. Was wäre eine Tasse Tee in England ohne ein „biscuit“? Ich finde die Namen mancher dieser Kekssorten eher abschreckend wie „digestive biscuits„, der Verdauungskeks, oder „table water biscuits„, die überwiegend aus Mehl und Wasser bestehen. Carr’s Table Water Biscuits und all die anderen Sorten bekommt man so ziemlich in jedem Supermarkt des Landes, und wenn die einmal ausgehen sollten, gehen die Kunden auf die Barrikaden. Im Dezember 2015 kam es zu einem solchen „Keks-Engpass“, als die Fabrik in Carlisle von den Fluten des River Eden  überschwemmt wurde und erst im April des folgenden Jahres wieder hochgefahren werden konnte. Da gab es eine Zeit lang weder ginger nuts, custard creams oder water biscuits, und das war schon beinahe eine nationale Katastrophe. Von der Great British Biscuit Crisis wurde gesprochen; vielen schmeckte der Tee ohne eingetunkten Keks nicht mehr so richtig.

Etwa 80 000 Tonnen Kekse werden in der Fabrik in Carlisle hergestellt, die damit eine der größten der Welt ist. Würde man alle in einem Jahr hier produzierten Kekse nebeneinander legen, so würden diese zweimal die Erde umspannen. Die Briten verzehren mehr biscuits als jedes andere Land der Welt.

Wem die Fabrik in Carlisle, die offiziell McVitie’s heißt, aber immer noch Carr’s genannt wird, nun eigentlich gehört, ist im Laufe der Jahre immer undurchschaubarer geworden. United Biscuits? Pladis? Yildiz Holding? Diese Firmen sind alle irgendwie ineinander verwoben, aber egal, die Hauptsache ist, die Kekse schmecken den Briten nach wie vor.

Das Buch zum Artikel:
Hunter Davies: The Biscuit Girls – Love, life and hardship in a northern factory. Ebury Press 2014. 352 Seiten. ISBN 978-0091957643.  (Arbeiterinnen aus Carr’s Factory erzählen aus ihrem Leben).

Überflutungen in Carlisle im Dezember 2015. Die Keksfabrik ist rechts im Hintergrund zu sehen.
Photo © Rose and Trev Clough (cc-by-sa/2.0)

Published in: on 4. Mai 2020 at 02:00  Comments (2)  
Tags: ,