Der englische Künstler Jamie McCartney aus Brighton und seine Genital Art

Früher lag Jamie McCartneys Studio in Ship Street Gardens, einer winzigen Gasse in dem englischen Badeort Brighton, nicht weit von der Strandpromenade entfernt. Jetzt hat der Künstler sein Studio Brighton Body Casting im Hove Enterprise Centre in der Basin Road North, und ich könnte mir denken, dass er gezielt Brighton als Wohn- und Arbeitsort aussuchte, denn diese Stadt gilt als eine der liberalsten und tolerantesten im ganzen Land. Ob andere Städte sich dabei wohl gefühlt hätten, Aktionen wie „Free the Nipple“ durchzuführen wie im letzten Jahr im Juli geschehen, bei der Jamie McCartney Hunderte Gipsabdrücke von weiblichen Brustwarzen als Kühlschrankmagneten verteilt hatte?

Jamie McCartney, geboren im Jahr 1975 mit künstlerischer Ausbildung in den USA, ist schon ein ungewöhnlicher und bemerkenswerter Mann, der sich nicht scheut, mit Tabus zu brechen. International bekannt wurde er durch seine Genital Art und speziell durch seine „Great Wall of Vagina„, das sind Abgüsse von 400 weiblichen Genitalien, die er im Laufe von fünf Jahren von Frauen im Alter von 18 bis 76 Jahren nahm. Auf zehn Paneelen mit jeweils 40 Gipsabdrücken hat Jamie McCartney sein Kunstwerk untergebracht, das die unterschiedlichen Formen der Vulva darstellen soll. Es wurde schon international auf mehreren Ausstellungen gezeigt und erzeugte verständlicherweise große Aufmerksamkeit.

Weitere Werke seiner Genital Art sind seine Penis Works, ein Gegenstück zu der Wall of Vagina, einmal 16 Penisse in erregtem Zustand („4×4„) und 15 Penisse im entspannten Zustand („15 Minutes„). „The Spice of Life“ schuf McCartney 2006 für die Ausstellung Amora London, und dieses Werk zeigt sowohl männliche als auch weibliche Genitalien und Brüste auf einem einzigen Tableau. „Old Glory“ schließlich zeigt die Flagge der USA, zusammengestellt aus 335 Abdrücken seines eigenen Peniskopfes.

Jamie McCartneys Schaffen umfasst darüber hinaus noch Skulpturen nackter weiblicher und männlicher Körper in Lebensgröße, Flaggen mehrerer Länder, die aus Scanografien von Frauen in roten, schwarzen und gelben BHs bestehen, und vielen anderen Dingen mehr.
In seinem Shop bietet der Künstler viele seiner Werke zum Kauf an. Wer möchte, kann auch Abgüsse seiner eigenen Körperteile im Studio Jamie McCartneys nehmen lassen und diese dann beispielsweise in Kristallglas oder Bronze anfertigen lassen.

In diesem Film ist der Meister bei der Arbeit zu sehen.

 

Published in: on 20. Mai 2020 at 02:00  Kommentar verfassen  
Tags: