1 Logan Place in Kensington (London) – Hier lebte und starb Freddie Mercury

Garden Lodge in Kensington mit bekritzelter Tür.
Photo © Phillip Perry (cc-by-sa/2.0)

Die Straße Logan Place ist eine Oase der Ruhe im vornehmen Londoner Stadtteil Kensington. Nur wenige Schritte weiter pulsiert das Leben der Großstadt auf der A4, der West Cromwell Road. In die Hausnummer 1 des Logan Place hatte sich 1985 einer der ganz großen Stars der britischen Rockszene zurückgezogen, Freddie Mercury, Sänger der Band Queen. Garden Lodge heißt das Anwesen hinter einer großen Mauer, das von der Straße aus nicht einsehbar ist. Mit Mary Austin, seiner Partnerin, zog er hier ein, und es wurden damals wilde Parties gefeiert. In einem angeschlossenen Aufnahmestudio entstanden Songs der Rockgruppe Queen. Am 24. November 1991 starb der Sänger in der Garden Lodge. Das Haus und einige Millionen Pfund Sterling hinterließ er Mary Austin, die noch heute hier wohnt.

Freddie Mercury war eine Kultfigur in der Rockszene, und seine Fans aus der ganzen Welt pilgerten zu der Straße Logan Place, um an den Mauern, die die Garden Lodge umgab, dem Sänger ihren Tribut zu zollen. Unzählige Briefe und Zettel befestigten die Fans an der Mauer und bekritzelten sie und die Tür mit Inschriften. 1 Logan Place erinnerte an das Grab des Sängers Jim Morrison auf dem Pariser Friedhof Père Lachaise, das zeitweise eher einer Müllkippe gleicht. Mary Austin und die Nachbarn waren „not amused“ über die Verunstaltung ihrer Straße, und so ließ die Bewohnerin kurzerhand „London’s biggest rock’n’roll shrine“ komplett entfernen. Überwachungskameras wurden angebracht und ein Schild weist daraufhin, dass Graffiti ein strafbares Vergehen ist. Die Fans waren fuchsteufelswild und beklagten sich in den sozialen Netzwerken.

Noch einige Worte zu dem Haus Garden Lodge. Es wurde Anfang des 20. Jahrhunderts erbaut. Die ersten Bewohner waren das Künstlerpaar Cecil Rae und Constance Halford, über beide ist heute kaum noch etwas bekannt. Die beiden lebten hier bis zu ihrem Tod 1935 bzw. 1938. Die nächsten Bewohner waren ein gewisser Tomas Harris, der für den Geheimdienst MI6 arbeitete, und Peter Wilson, Chairman des Auktionshauses Sotheby’s. Freddie Mercury erwarb das Anwesen in den frühen 1980er Jahren und bezahlte dafür £500,000. Heute wird Garden Lodge auf etwa £20 Millionen geschätzt.

Hier sind einige Fotos des Sängers in der Garden Lodge.

Published in: on 12. Juli 2020 at 02:00  Kommentar verfassen  
Tags: