Der kleinste Nachtclub der Welt in Kingsbridge (Devon)

Ein K6 telephone kiosk, aus dem man so allerhand machen kann.
Photo © David Wright (cc-by-sa/2.0)

Ich habe schon seit langem niemanden mehr in einer öffentlichen Telefonzelle telefonieren gesehen. Der Verbreitungsgrad von Mobiltelefonen nähert sich allmählich der 100%-Grenze. Wohin nun mit den noch verbliebenen Telefonzellen? Diese Frage stellt man sich schon seit Jahren auch in England. Der Betreiber, die British Telecom, hat schon viele von ihnen abgebaut, verschrottet, verkauft, sie zur Adoption angeboten oder sie anderen Zwecken zugeführt. Den Modellen K7 und K8 trauert niemand mehr hinterher, aber die K6, von der seit 1936 60 000 Stück gebaut worden sind, gehört irgendwie zum Straßenbild dazu, und von der trennt man sich nicht so leicht.

Der Rat der Stadt Kingsbridge in Devon musste vor zwei Jahren entscheiden, was mit der Telefonzelle in der Fore Street, direkt am Polizeigebäude, geschehen sollte, da sie nur ungenutzt herumstand. „Man könnte ja Blumen hineinstellen“ meinte jemand. „Wie langweilig“ entgegnete ein Ratsherr und kam plötzlich auf eine Idee: „Man könnte daraus ja einen Mini-Nachtclub machen“. Diese Idee musste erst einmal verdaut werden, doch bald erwärmten sich die meisten dafür. Gesagt, getan. Die K6 wurde für £1 erworben,  aufgehübscht, und da sie die 5000. adoptierte Telefonzelle war, half die British Telecom dabei, im Inneren eine Musikanlage, eine Discokugel und eine ansprechende Beleuchtung zu installieren. Damit auch jeder weiß, womit er/sie es zu tun hat, erhielt die Telefonzelle über der Tür auch noch den Schriftzug „Nightclub„.

Maximal zwei Personen dürfen gleichzeitig den Nachtclub betreten und können sich darin amüsieren, indem sie für jeweils £1 ein Musikstück auswählen und dazu tanzen, obwohl es dafür ziemlich eng wird, abhängig von der Leibesfülle der Besucher. Passend zum Ambiente werden beispielsweise die Musikstücke „Hanging on the Telephone“ von Blondie und „Telephone Line“ vom Electric Light Orchestra angeboten. Alkohol ist übrigens im Inneren  strikt verboten. Der Erlös des Etablissements kommt wohltätigen Zwecke zugute.

So kann sich Kingsbridge damit brüsten, den kleinsten Nachtclub weltweit zu besitzen, und es dürfte schwierig sein, diesen Rekord zu unterbieten. Dieser Film zeigt den K6-Nightclub in Aktion.

Published in: on 13. Juli 2020 at 02:00  Comments (2)  
Tags: