Mein Buchtipp – Rowland Atkinson: Alpha City – How London Was Captured By The Super-Rich

Foto meines Exemplares.

In meinem Blogeintrag vom 21. Juni diesen Jahren erwähnte ich am Ende das Buch „Alpha City – How London Was Captured By The Super-Rich„, das Ende Juni erscheinen sollte und das ich mir gleich zugelegt und gelesen habe. Autor ist Rowland Atkinson (nicht zu verwechseln mit Rowan „Mr. Bean“ Atkinson) von der Universität von Sheffield.

Das Thema des Buches ist der Einfluss der Superreichen, die sich in London niedergelassen bzw. dort Eigentum erworben haben, auf die Infrastruktur und Gesellschaft der Stadt. Milliarden, oft aus dubiosen Quellen, sind in den letzten Jahren in die Stadt geflossen, die teuersten Immobilien, die oft den größten Teil des Jahres leer stehen, sind gekauft worden. Viele dieser russischen Oligarchen, arabischen Fürsten und chinesischen Neureichen leben in einem luxuriösen Ghetto, bewacht von Sicherheitsfirmen, ohne besonderen Kontakt zur Stadt zu haben. Als Käufer der superteueren Immobilien treten oft Offshore-Firmen mit Sitz auf kleinen Karibikinseln auf, hinter denen sich die eigentlichen Eigentümer der Objekte befinden, die es vorziehen, im Dunkeln zu bleiben. London gilt als eines der größten Geldwäschezentren der Welt.

Die Immobilienmakler frohlocken über diesen Boom und für sie spielt es keine Rolle, wo dieses viele Geld herkommt. Die Dokumentation „From Russia With Cash“ zeigt mit versteckter Kamera wie es hinter den Kulissen zugeht.

Nirgendwo auf der Welt gibt es im Dunstkreis der von Milliardären und Millionären bevorzugten Wohnviertel mehr 5*-Hotels als in London; zur Zeit sind es 75, mit steigender Tendenz.

Leidtragende dieser Entwicklung ist, laut Atkinson, die „normale“ Bevölkerung der Stadt, die sich die ständig wachsenden Immobilienpreise bzw. Mieten nicht mehr leisten kann und immer mehr an den Rand Londons und weit darüber hinaus verdrängt wird. Marode Sozialwohnungen werden abgerissen und durch neue Gebäude mit erheblich höheren Mietpreisen ersetzt.

Ein hoch interessantes Buch; sehr zu empfehlen!!

Rowland Atkinson: Alpha City – How London Was Captured By The Super-Rich. Verso 2020. 247 Seiten. ISBN 978-1-78873-797-5.

Kensington Palace Gardens: Eine der teuersten Straßen Londons.
Photo © Nigel Mykura (cc-by-sa/2.0)

 

Published in: on 27. Juli 2020 at 02:00  Kommentar verfassen  

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2020/07/27/mein-buchtipp-rowland-atkinson-alpha-city-how-london-was-captured-by-the-super-rich/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: