Osea Island – Eine abgelegene Insel im Mündungstrichter des River Blackwater in Essex

Photo © Chris (cc-by-sa/2.0)

Es ist nicht ganz leicht, sich Zutritt zu Osea Island im Mündungstrichter des River Blackwater in Essex zu verschaffen. Sie ist in Privatbesitz und da wird der Zugang reglementiert. Ein schmaler Fahrdamm führt zur Insel und da muss man sich vorher anmelden, um diesen Damm bei Niedrigwasser auch befahren zu dürfen. Dieser Film zeigt wie man auf Osea Island gelangt.

Diese Abgeschiedenheit wurde im Laufe der Jahrzehnte für verschiedene Zwecke genutzt, für die Diskretion und Ruhe erforderlich waren. Bereits zu Beginn des 19. Jahrhunderts eröffnete Frederick Charrington hier eine Alkoholentzugsklinik für wohlhabende Londoner; nicht ganz ohne Witz, denn er gehörte der Familie an, die die Charrington Brewery betrieb. Rund hundert Jahre später kümmerte man sich auf Osea Island um Drogenabhängige und Menschen mit mentalen Problemen, zu denen auch die Sängerin Amy Winehouse gehörte. Diese im Manor House untergebrachte Klinik schloss 2010 ihre Pforten.

Osea Island wird heute für andere Zwecke genutzt wie für Musikaufnahmen, denn die Insel ist im Besitz des Produzenten Nigel Frieda, der zum Beispiel mit den Rolling Stones zusammengearbeitet und die Girlgroup Sugababes gegründet hat. So finden sich hier immer mal wieder Stars aus dem Showbusiness ein, es werden Parties gefeiert und Firmen laden zu speziellen Events ein wie vor einigen Jahren die Champagnerfirma Krug.

Osea Island ist aber nicht nur eine Partyinsel, auf der gern auch Hochzeiten gefeiert werden; mehrere Cottages stehen zur Miete zur Verfügung, so dass nicht nur die Londoner High Society in den Genuss eines Aufenthaltes hier kommen und die Ruhe genießen kann, sondern auch der Normalbürger.

Hier ist ein Drohnenflug über die Insel zu sehen.

Der Zufahrtsweg zur Insel.
Photo © Robin Webster (cc-by-sa/2.0)

Das Manor House.
Photo © Glyn Baker (cc-by-sa/2.0)

Published in: on 31. Juli 2020 at 02:00  Comments (1)  
Tags: