Der Londoner Tulpenturm – Kommt er oder kommt er nicht?

Ob wohl The Gherkin den Tulip Tower als neuen Nachbarn bekommen wird?
Photo © Steve Daniels (cc-by-sa/2.0)

In London gibt es immer mehr eigenartige Hochhäuser. Da sieht man den Cheesegrater und den Walkie Talkie, The Razor und The Gherkin. Alle sind ungewöhnlich gestaltet und prägen den Charakter der Innenstadt. Auf Kosten der historischen Gebäude?
Der Tulip Tower, der Tulpenturm, sollte an und für sich direkt neben The Gherkin gebaut und mit 305 Metern Höhe das zweithöchste Gebäude Londons nach The Shard werden. Eigentlich war im vorigen Jahr alles schon in trockenen Tüchern, und das berühmte Architektenbüro Foster + Partners wollte in diesem Jahr mit dem Bau beginnen und 2025 fertig sein. The Tulip sollte eine neue Besucherattraktion werden, mit einer tulpenförmigen Spitze, einer gläsernen Aussichtsterrasse und rotierenden Glasgondeln. Foster + Partners zeichneten übrigens auch für The Gherkin verantwortlich. Die Londoner Planungskommission gab im April 2019 ihr Okay zu dem Bau…und dann schritt Bürgermeister Sadiq Khan ein und untersagte den Bau der kühnen Konstruktion. The Tulip Tower würde die Sichtachsen auf den (richtigen historischen) Tower an der Themse stören, wie es schon der Walkie Talkie getan hatte. Unterstützt wurde Khan dabei von Historic England und Historic Royal Palaces, beides Organisationen, die sich für die Erhaltung der historischen Stätten des Landes einsetzen.

Was nun? So schnell lässt sich der Architekt Norman Foster nicht einschüchtern, und so legte er Einspruch gegen das bürgermeisterliche Veto ein. Coronabedingt hat sich bisher noch nichts getan, eine für den Juni geplante öffentliche Untersuchung ist auf den November verschoben worden; anschließend wird das zuständige Ministerium über die Zukunft des Tulpenturms entscheiden.

Wer wird letztendlich auf dem Siegertreppchen stehen: Sadiq Khan oder Norman Foster?

Dieser Film zeigt wie der Tulip Tower aussehen würde, wenn er denn gebaut wird.

Sadiq Khan plant übrigens aus dem ebenfalls von Foster + Partners erbauten Rathaus an der Themse auszuziehen (das die Stadt für schätzungsweise £11.1 Millionen jährlich gemietet hat) und es in das Crystal Building in den Docklands zu verlegen.

Published in: on 10. August 2020 at 02:00  Comments (2)  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2020/08/10/der-londoner-tulpenturm-kommt-er-oder-kommt-er-nicht/trackback/

RSS feed for comments on this post.

2 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Sehr gut. Herr Khan hat Eier, wie schon Kahn sagte

    • Ja, ganz schön mutig, sich gegen dieses berühmte Architektenbüro zu stellen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: