Die Wetherspoon Carpets – Teppichböden der besonderen Art

The Ledger Building, ein Pub in den Londoner Docklands.
Author: Matt From London
Creative Commons 2.0

Es gibt „trainspotters„, die auf Bahnsteigen oder überall da, wo Züge vorbeifahren, fein säuberlich Zugnummern, Standorte und Tageszeiten notieren, „planespotters„, die Ähnliches mit Flugzeugen veranstalten, „Eddie Stobart truckspotters„, die auf der Jagd nach Lastzügen der Speditionsfirma sind und deren weibliche Vornamen in ihr Notizbuch schreiben…und es gibt „Spoon’s carpetspotters„, die landauf, landab Pubs der J.D. Wetherspoon’s-Kette aufsuchen, um deren Teppichböden zu fotografieren. Da Wetherspoon’s um und bei 900 Pubs besitzt, haben diese Menschen ganz schön viel zu tun.

Warum sind die Teppichböden der Pubkette so besonders, dass manche Leute lange Fahrstrecken zurücklegen, um sich diese anzuschauen? Das Besondere ist, dass diese Teppichböden jeweils Unikate sind, die von Designern der Firma entworfen werden. Sie sind in der Regel nicht maschinell angefertigt, so dass so ein Teppichboden, je nach Größe des Pubs, bis zu £30,000 kosten kann. Hergestellt werden sie meist von der renommierten Firma Axminster Carpets, die in Axminster in Devon ansässig ist. Die Muster der Teppichböden stehen jeweils in einer Beziehung zu dem Ort, in dem der Pub steht. Vielleicht dienen der Farbreichtum und die vielen verschlungenen Muster auch dazu, dass man auf dem Teppichboden die Flecken von verschüttetem Bier und anderen mehr oder weniger appetitlichen Dingen nicht so sieht.

Kit Caless ist jemand, der sich seit Jahren mit dem Thema beschäftigt, ein Buch darüber geschrieben hat: „Spoon’s Carpets„, 2006 erschienen, und einen Blog führt. Siehe auch diese Webseite zum Thema.

The Montague Pyke an Londons Charing Cross Road.
Author: Matt From London
Creative Commons 2.0

Midsummer Boulevard in Milton Keynes (Buckinghamshire).
Author: Matt From London
Creative Commons 2.0

The Regal in Cambridge.
Author: Matt From London
Creative Commmons 2.0

Published in: on 12. Oktober 2020 at 02:00  Comments (6)  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2020/10/12/die-wetherspoon-carpets/trackback/

RSS feed for comments on this post.

6 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. I rarely go in pubs, especially now. Wetherspoons wouldn’t be my kind of pub if I did, but this post has me wondering what I might be missing! Thanks, Ingo!

    • Tell me if you go to a Wetherspoon’s to have a look at their carpets because of my blogpost 🙂

  2. Du hast immer wieder spannende und skurile Themen. Beim nächsten Pubbesuch werde ich sicher an den Post denken. Danke

  3. […] Wetherspoon steckte eine Menge Geld in das Ritz (auch einer der berühmten Wetherspoon-Teppichböden wurde verlegt). Wie bei der Pubkette üblich hängen an den Wänden gerahmte Bilder und Fotos aus […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: