The Birnbeck Pier in Weston-super-Mare (Somerset) – Eine allmählich verfallende Seebrücke

Die Birnbeck Pier in dem Badeort Weston-super-Mare an der Küste von Somerset sieht bemitleidenswert aus. Schon seit Jahrzehnten vergnügt man sich nicht mehr auf der Seebrücke, sie ist vernachlässigt worden, Stürme haben ein Übriges getan, es ist lebensgefährlich sie in dem heutigen Zustand zu betreten. Doch die Pier hat Fürsprecher in Form des Birnbeck Regeneration Trusts, der nicht müde wird, sich für das verfallende Bauwerk einzusetzen und das schon seit sechzehn Jahren.

Die Birnbeck Pier ist die einzige Seebrücke Englands, die das Festland mit einer Mini-Insel verbindet, der Birnbeck Island. 350 Meter lang ist die Pier und wurde am 5. Juni 1867 eröffnet. Was war da nicht alles los in den folgenden Jahrzehnten! Es war ein richtiger Rummelplatz mit allen möglichen Attraktionen vorn an der Spitze der Pier. Viele Besucher kamen per Schiff, denn es gab dort eine eigene Anlegestelle. Manche gingen gar nicht in die Stadt, sondern vergnügten sich ausschließlich auf der Pier, auf der Wasserrutsche und auf den Karussells.

Im Zweiten Weltkrieg war erst einmal Schluss mit lustig, denn statt vergnügungssüchtiger Touristen besetzte das Marineministerium die Seebrücke, das hier neue Waffen erprobte. Nach Kriegsende ging es weiter mit den Amusement Arcades, aber der Andrang hatte nachgelassen, weil die andere Pier von Weston-super-Mare, die Grand Pier, immer mehr Menschen anzog. Als dann in den 1980er Jahren die Brücke Schaden nahm und Stürme ihr zusetzten, wurde sie 1994 aus Sicherheitsgründen geschlossen; auch Schiffe legten dort nicht mehr an.

Dann begann die Zeit des Pläneschmiedens. Was sollte man mit der immer mehr verfallenden Pier machen? Ideen gab es viele, doch umgesetzt wurde keine. Die jeweiligen Eigentümer des Bauwerks zeigten keine besondere Lust, Geld in seinen Unterhalt zu stecken. Die aktuelle Entwicklung sieht so aus, dass die Stadt Weston-super-Mare die Birnbeck Pier unter allen Umständen kaufen will, notfalls auch durch Enteignungsmaßnahmen, um darauf eine Station der RNLI, der britischen Lebensrettungsgesellschaft, zu installieren, Die momentanen Eigner sträuben sich dagegen und haben eigene Pläne zur Revitalisierung der Seebrücke vorgelegt. Es scheint sich also irgendetwas zu tun.

Hier ist ein ein Flug mit einer Drohne über die Pier zu sehen.

Published in: on 18. Oktober 2020 at 02:00  Comments (1)  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2020/10/18/the-birnbeck-pier-in-weston-super-mare-somerset-eine-allmaehlich-verfallende-seebruecke/trackback/

RSS feed for comments on this post.

One CommentHinterlasse einen Kommentar

  1. Superschade!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: