Mein Buchtipp – Gail Simmons: The Country of Larks

Foto meines Exemplares.

In seinem Buch „Signal Failure – London to Birmingham, HS2 on foot„ berichtet der Autor Tom Jeffreys von seiner Wanderung von London nach Birmingham, entlang der geplanten Trasse des Hochgeschwindigkeitszuges HS2. Gail Simmons, die an den Universitäten von Cambridge und Bath Spa „travel writing“ lehrt, hat eine ähnliche Wanderung unternommen, die sie von High Wycombe in Buckinghamshire nach Tring in Hertfordshire führt. Sie hat darüber in ihrem Buch „The Country of Larks: In the Footsteps of Robert Louis Stevenson and the Footprint of HS2“ geschrieben. Die Autorin möchte herausfinden wie sich die wunderschöne Landschaft der Chiltern Hills verändert hat seit Robert Louis Stevenson („Die Schatzinsel“, „Der seltsame Fall des Dr Jekyll und Mr Hyde“) im Herbst 1874 dieselbe Strecke gelaufen ist und darüber in seinem Reisebericht „In the Beechwoods“ geschrieben hat. Außerdem möchte Gail Simmons in Erfahrung bringen welche Auswirkungen HS2 auf die Chilterns und die Menschen die dort leben, haben wird. Es ist sicher keine Überraschung, dass der größte Teil der Bewohner dort, sich deutlich gegen HS2 aussprechen, da die Bahnstrecke nur Negatives für sie bringt und überhaupt keine Vorteile. Viele sprechen von dem Projekt von einem Weißen Elefanten, der mehr Ärger macht als dass er Nutzen bringt.
Die Chilterns haben sich seit Stevensons Reise verändert, aber es gibt auch Landstriche, die fast gleich geblieben sind und die jetzt durch die Bahnlinie, auf der Züge eines Tages mit mehr als 300 Kilometern pro Stunde entlang donnern, stark in Mitleidenschaft gezogen werden. Gail Simmons spricht vom „The Chiltern Chainsaw Massacre„.

Gail Simmons‘ Buch über ihre dreitägige Wanderung ist sehr anschaulich und atmosphärisch dicht geschrieben. Sie hat ihre Kindheit in den Chilterns verbracht (in Ashley Green an der Grenze von Buckinghamshire zu Hertfordshire) und ist natürlich nach wie vor sehr an der Zukunft dieser Region interessiert. Ein sehr empfehlenswertes Buch!

Gail Simmons: The Country of Larks – In the Footsteps of Robert Louis Stevenson and the Footprint of HS2. Bradt Travel Guides 2019. 181 Seiten. ISBN 978-1-78477-080-8.

Protest gegen HS2, weil dieser Pub in Hyde Heath (Buckinghamshire) wegen geplanter Bauarbeiten (die dann doch nicht an dieser Stelle stattfanden) geschlossen werden musste.
Author: R-P-M
Creative Commons 2.0

 

Bürgerproteste in Great Missenden (Buckinghamshire) gegen HS2.
Author: djim
Creative Commons 2.0 

Mantles Wood in den Chilterns. Noch herrscht hier Ruhe, aber nicht mehr lange, denn hier soll der Eingang zu dem geplanten Tunnelbau liegen.
Author: djim
Creative Commons 2.0

Published in: on 28. Oktober 2020 at 02:00  Comments (1)  
Tags: ,

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2020/10/28/mein-buchtipp-gail-simmons-the-country-of-larks/trackback/

RSS feed for comments on this post.

One CommentHinterlasse einen Kommentar

  1. Klar wird der Bau die Landschaft beeinflussen, aber die Bahn wird nicht „donnern“ und hoffentlich die Straßen entlasten… Ich wohne unweit einer TGV-Trasse in Belgien und hier ist dank Lärmschutzmaßnahmen und Heckenanpflanzungen der Geräuchpegel und die Landschaftsumgestaltung nicht der Rede wert im Vergleich zur nahe liegenden Autobahn…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: