Garrick’s Temple to Shakespeare am Ufer der Themse in Hampton (Greater London)

David Garrick war einer der bedeutendsten Schauspieler des 18. Jahrhunderts. Er lebte von 1717 bis 1779, und ihm wurde die Ehre zuteil, in der Poet’s Corner in der Westminster Abbey beigesetzt zu werden. Sein Durchbruch gelang ihm mit der Verkörperung Richards III. im gleichnamigen Schauspiel von William Shakespeare, und dem Barden von Stratford-upon-Avon blieb Garrick sein Leben lang verbunden. Der Schauspieler vergötterte ihn und setzte ihm ein Ehrenmal an der Themse in Hampton (Greater London), nur unweit vom Hampton Court Palace entfernt. 1754 hatte sich David Garrick hier in einem Haus niedergelassen (Garrick’s Villa steht noch heute an der Hampton Court Road, ist aber in Wohnungen aufgeteilt worden), eine tolle Lage mit wunderschönem Blick auf den Fluss. Die Gärten am Ufer gehörten zum Grundstück, waren aber zu Garricks Ärger durch eine Straße von seiner Villa getrennt; also ließ er einen Tunnel bauen, durch den er zum Themseufer gelangen konnte. Und an diesem Standort entstand der Garrick’s Temple to Shakespeare genannte attraktive Bau mit Kuppel und ionischen Säulen vor dem Eingang, die den Portikus stützen. Der Temple besteht nur aus einem Raum, in dem David Garrick Erinnerungsstücke an Shakespeare aufbewahrte. Im Mittelpunkt stand eine Statue des Barden, die der französischen Bildhauer Louis-François Roubiliac im Auftrag von Garrick angefertigt hatte. Nach dem Tod des Schauspielers wurde diese Statue in das British Museum überführt, wo sie noch heute in der King’s Library zu sehen ist. Als Ersatz ließ das Museum eine Kopie anfertigen und in Garrick’s Temple aufstellen.

Das schöne Gebäude am Themseufer, in dem Garrick auch arbeitete und Freunde empfing, ging nach dem Tod des Schauspielers durch mehrere Hände. In den 1970er Jahren und auch später stand es vernachlässigt da, Ziel von Vandalen und Dieben, die Bausubstanz war stark in Mitleidenschaft gezogen. Es hätte nicht viel gefehlt und Garrick’s Temple wäre abgerissen worden, doch glücklicherweise wurde er in den 1990er Jahren gerettet, der Lottery Heritage Fund steuerte Geld zur Restaurierung bei, und namhafte britische Schauspieler wie Sir John Gielgud und Dame Judi Dench setzten sich mit Spenden für den Erhalt des Tempels ein.

Garrick’s Temple to Shakespeare ist öffentlich zugänglich, allerdings nur an Sonntagnachmittagen von April bis Oktober. Zu sehen ist im Inneren eine Ausstellung über David Garrick. In diesem Film sind Bilder des ansprechenden Baues zu sehen.

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2020/11/18/garricks-temple-to-shakespeare-am-ufer-der-themse-in-hampton-greater-london/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: