Wie eine Margaret Thatcher-Statue einmal in der Londoner Guildhall enthauptet wurde

Baroness Margaret Thatcher in der Londoner Guildhall Art Gallery.
Author: The wub
Creative Commons 4.0

£150 000 kostete die Statue der ehemaligen britischen Premierministerin Margaret Thatcher, die in der Londoner Guildhall Art Gallery aufgestellt ist. Das Speaker’s Advisory Committee hatte das Kunstwerk 1998 in Auftrag gegeben, das der renommierte Londoner Bildhauer Neil Simmons entwarf und fertig stellte (er kreierte auch das Princess Diana Memorial in Althrop House). 2,40 Meter hoch ist Baroness Thatcher geworden, und jeder, der ihr ins Gesicht sehen möchte, muss zu ihr aufsehen, was der Lady durchaus recht gewesen sein mag. Im Jahr 2002 enthüllte die Politikerin ihre Statue selbst in der Guildhall Art Gallery, und sie war sicher sehr stolz darauf. Ihre Heimatstadt Grantham in Lincolnshire hatte sich immer wieder dagegen gesträubt, ihrer berühmten Tochter ein Denkmal zu setzen, was sich voraussichtlich im nächsten Jahr ändern wird, denn der Bildhauer Douglas Jennings hat eine riesige Bronzestatue von ihr geschaffen. “She was never very fond of Grantham, and so Grantham was never very fond of her,” schrieb Thatchers Biograf John Campbell. Nun hat man sich in Grantham also doch umentschlossen,  befürchtet aber gleichzeitig, dass das Denkmal Ziel von Vandalen werden könnte, da die Baroness in weiten Teilen der Bevölkerung sehr unbeliebt war (siehe dazu meinen Blogeintrag) …was Neil Simmons‘ Statue in London einige Monate nach ihrer Einweihung zu spüren bekam.

Eines Tages wanderte ein Mann in die Guildhall Art Gallery, der in einem Hosenbein einen Cricketschläger versteckt hatte. Mit dem Schläger hieb er auf die Statue ein und schlug ihr den Kopf ab. Er machte sich danach nicht aus dem Staub, sondern wartete bis die Polizei kam. „Ich glaube, jetzt sieht sie besser aus“, meinte der Mann und war mit seinem Werk zufrieden. Als er sich später vor Gericht für seine Tat verantworten musste, sagte er zu seiner Verteidigung, dass es sich bei der Aktion um eine künstlerische Ausdrucksform gehandelt habe und dass es sein Recht sei, „to interact with this broken world.” Nun, der Richter ließ  sich von diesen Worten nicht überzeugen und verurteilte den Vandalen zu drei Monaten Gefängnis.
Margaret Thatcher steht natürlich inzwischen wieder mit Kopf in der Art Gallery, allerdings hat man sie  aus der Schusslinie genommen und sie etwas versteckt in einer Ecke aufgestellt.

Published in: on 2. Dezember 2020 at 02:00  Kommentar verfassen  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2020/12/02/wie-margaret-thatcher-einmal-in-der-londoner-guildhall-enthauptet-wurde/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: