Mein Buchtipp: Strumpshaw, Tincleton & Giggleswick’s Marvellous Maps

Foto meiner Map.

Eigentlich ist mein heutiger Buchtipp ein „Kartentipp“. „Marvellous Maps“ heißen sie, die großartigen Karten von Strumpshaw, Tincleton & Giggleswick. Was für merkwürdige Namen! Es handelt sich hierbei nicht um Personen (was in England durchaus möglich wäre), sondern um Ortsnamen, die die Herausgeber der Karten gewählt haben (warum auch immer). Strumpshaw ist ein Dorf in der Nähe  von Norwich in Norfolk, Tincleton liegt in Dorset und Giggleswick bei Settle in North Yorkshire.

Die Kartenserie im Format 100cm x 89 cm beschäftigt sich jeweils mit einem Thema. Nehmen wir als Beispiel die „Great British Film & TV Map„, „a location scout’s dream“ wie es heißt. Darauf sind rund 2000 Schauplätze und Drehorte eingezeichnet, die in irgendeiner Weise mit Spielfilmen und TV-Serien zusammenhängen. Aber nicht nur das, auch besondere Kinos, Filmfestivals und „shrines to dear departed stars“ finden wir darauf.
Beispiel: Portland Bill an der Südspitze von Dorset, Drehort des Films „£1000 Reward“ aus dem Jahr 1973, in dem es um ausgebrochene Häftlinge geht. Dieser Film kam auf die schwarze Liste, weil er richtige Gefangene möglicherweise auf dumme Ideen bringen könnte.
Die Village Hall von Kettlewell in North Yorkshire: Hier wurde der Film „Calendar Girls“ gedreht. Winchester in Hampshire: Hier ist das Wessex Film and Sound Archive beheimatet und hier findet das Winchester Film Festival statt. Außerdem wird auf das Everyman Cinema in der Southgate Street hingewiesen.

Nehmen wir uns noch eine andere Karte vor, die „Fastidiously Orchestrated Great British Music Map„. Gleicher Aufbau wie die „Film & TV Map“. Rund 2000 Orte in Großbritannien, die in irgendeiner Form mit Musik zu tun haben: Drehorte von Musikvideos, Musikfestivals, Orte, die in Songtexten erwähnt werden usw. usw.

Auch hier Beispiele: Northampton in Northamptonshire, Schauplatz des „Singing Sticks Didgeridoo and World Music Weekends„. Chippenham in Wiltshire: Hier erinnert das Eddie Cochran Memorial an den Unfalltod des amerikanischen Sängers am 16. April 1960 (ich berichtete darüber in meinem Blog). Framlingham in Suffolk: Geburtsort von Ed Sheeran und Drehort (unter mehreren anderen in Suffolk) für sein Musikvideo „Castle on the Hill„).

Die Marvellous Maps sind Fundgruben, in denen man sich für lange Zeit verlieren kann. Weitere Karen behandeln unter anderem die Themen „Literary Locations“, „Food and Drink Hotspots“ und „Funny Place Names“.

SEHR EMPEHLENSWERT!!

Foto meiner Map.

Published in: on 4. Januar 2021 at 02:00  Kommentar verfassen  

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2021/01/04/mein-buchtipp-strumpshaw-tincleton-giggleswicks-marvellous-maps/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: