Der musikalische Elefant im Waddesdon Manor in Buckinghamshire

Author: National Trust, Waddesdon Manor / Mike Fear
This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 4.0 International license.

Als der Schah von Persien, Nāser ad-Din Schāh, im Jahr 1889 das Waddesdon Manor in Buckinghamshire besuchte, das sein Besitzer Baron Ferdinand de Rothschild gerade hatte fertigstellen lassen, kam der Mann auf seiner Besichtigungstour durch das Haus auch in die East Gallery und da entdeckte er etwas, was er noch nie gesehen hatte und das sein Herz höher schlagen ließ. Es war ein Musikautomat in Form eines Elefanten, den der französische Uhrmacher Hubert Martinet etwa um das Jahr 1770 geschaffen hatte. Martinet arbeitete sowohl in Paris als auch in London, war für seine fantasievollen Kunstwerke bekannt, dieser Elefant aber gehört zu seinen absoluten Meisterwerken. Wo der musikalische Elefant überall war, bevor er in den Besitz des Barons kam, lässt sich nicht mehr eindeutig feststellen. Wenn er einen Mann wie den Schah, der in seinem Leben schon viel gesehen hatte, aber dermaßen faszinierte, dass er alles um sich herum vergaß und nur noch Augen für den Elefanten hatte, dann haben wir es hier wirklich mit etwas Einzigartigem zu tun.

Hubert Martinet hatte das „automaton„, wie es im Englischen heißt, aus Bronze gebaut. Zwei Schlüssel benötigt man, um den Elefanten zum Leben zu erwecken und die Musik erklingen zu lassen. Einer wird in den Bauch des Tieres gesteckt, der andere in die Plattform, auf der es steht. Jetzt beginnen sich die Ohren, die Augen, der Rüssel und der Schwanz zu bewegen, die vielen Figuren auf und neben dem Elefanten drehen sich und es gibt noch so manches andere zu bestaunen wie den orientalischen Herrscher, der zusammen mit seiner Frau auf einer Howdah steht wie man einen Elefantensitz in Indien bezeichnet. In diesem Film kann man sich das alles einmal ansehen.

Vier verschiedene Melodien kann man dem Kunstwerk entlocken, das allerdings selten in Aktion im Waddesdon Manor gezeigt wird, da es doch recht alt und empfindlich ist.

Ich finde das Waddesdon Manor wunderschön; es gehört für mich zu den eindrucksvollsten Bauwerken in England. Baron Ferdinand de Rothschild hat in seinem Haus eine Fülle von Kunstwerken zusammengetragen, aber der Elefant ist für viele Besucher die Nummer Eins.