Mein Buchtipp – Mark Probert: Another Journey through Britain

Foto meines Exemplares.

John Hillaby (1917-1996) war ein Reiseschriftsteller, dessen Buch „Journey through Britain“ 1968 erschien und in dem er von seiner Wanderung von Land’s End nach John O’Groats berichtete. Diese 1349 Kilometer lange, auch LEJOG genannte Route (siehe dazu meinen Blogeintrag) ist äußerst populär und wurde schon auf alle möglichen (und unmöglichen) Arten zurückgelegt.
Mark Probert, ein ehemaliger Kartograf im Ruhestand, möchte fünfzig Jahre nach Erscheinen des Hillabyschen Buches, dessen Wanderung noch einmal nachvollziehen und sehen, was sich in dieser Zeit in Großbritannien verändert hat. Allerdings ist Mark Probert nicht zu Fuß unterwegs, sondern mit einem Motorrad, einer Royal Enfield Classic 500. Er hält sich auch nicht sklavisch an die Strecke, die John Hillaby zurückgelegt hat, er macht auch Abstecher zu besonderen Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten. Was er in diesen fünfzehn Tagen alles erlebte, hat er in seinem Buch „Another Journey through Britain: A light-hearted motorcycle road trip through the back lanes of Great Britain, retracing John Hillaby’s classic journey“ fest gehalten.

1861 Meilen, das sind fast genau 3000 Kilometer, ist Mark Probert mit seinem Motorrad gefahren und hat wettermäßig sehr viel Glück gehabt, denn es hat nur an einem Tag geregnet. Auf seiner Reise traf der Autor fast durchweg auf freundliche und hilfsbereite Menschen.

Hat sich in den fünfzig Jahren nach Erscheinen der beiden Bücher etwas grundsätzlich in Großbritannien verändert? Glücklicherweise gibt es noch immer große, unberührte, landschaftlich schöne Regionen. Die traditionellen britischen Industrien sind überwiegend verschwunden wie Bergbau, Stahlindustrie, Textilindustrie und Schiffbau. Einen sehr starken Wandel hat die Energiewirtschaft durchgemacht, die immer mehr auf alternative und regenerative Energien übergegangen ist. Die Rollen, die die Kirchen und die Pubs in Dorfgemeinschaften spielten, sind zurückgegangen; immer mehr Menschen treten aus den Kirchen aus und Pubs schließen ihre Pforten in beängstigendem Ausmaß. Die Problematik der britischen High Streets, über die ich in meinem Blog schon mehrere Male geschrieben habe, ist nach wie vor da; das Einkaufsverhalten der Menschen hat sich geändert, die Leerstände in den High Streets nehmen zu.

Ich kann Mark Proberts Buch sehr empfehlen; es ist zwar schon das x-te Buch über LEJOG, aber der Autor versteht es trotzdem, seine Leserinnen und Leser zu fesseln!

Mark Probert: Another Journey through Britain. MGP Publishing 2020. 240 Seiten. ISBN 978-1-916305601.

Zum Thema siehe auch meine Buchempfehlungen von Mark Mason und George Mahood.

Hier beginnt Mark Proberts Motorradreise…
Photo © Steven Haslington (cc-by-sa/2.0)
…und hier endet sie.
Photo © Robin Drayton (cc-by-sa/2.0)
Published in: on 8. Mai 2021 at 02:00  Kommentar verfassen