The Planting of the Penny Hedge in Whitby (North Yorkshire)

Photo © Alan Fryer (cc-by-sa/2.0)

Ein uralter Brauch namens Planting of the Penny Hedge wird seit Mitte des 12. Jahrhunderts in Whitby an der Küste North Yorkshires durchgeführt. Schauplatz: Der Upper Harbour am River Esk. Jeweils am Vorabend des Himmelfahrtstages pflanzen zwei Männer eine kleine Hecke aus Weiden- und Haselnusssträuchern in den Fluss. Diese Hecke muss so stabil sein, dass sie drei aufeinander folgenden Fluten widersteht. Nicht ganz klar ist, warum die Zeremonie „Planting of the Penny Hedge“ heißt. Eine Möglichkeit ist, dass das Wort „Penny“ von „penny knife“ kommt, dem Messer mit dem die Sträucher geschnitten werden. Die andere, wahrscheinlichere Möglichkeit, ist, dass sich „penny“ auf „penance“ = Strafe bezieht und damit auf den Ursprung der Tradition.

Mitte des 12. Jahrhunderts begaben sich drei Jäger adligen Geblüts im Eskdale auf die Jagd; dabei spürten sie einen Eber auf, den sie verfolgten. Der Eber suchte Zuflucht bei einem Mönch, der als Einsiedler lebte, und der sich des Tieres annahm und es gegen die Jäger verteidigte. Voller Wut, dass sie ihre Beute nicht bekommen sollten, erschlugen sie den frommen Mann. Die Jäger wurden merkwürdigerweise für ihre abscheuliche Tat nicht verurteilt, sondern erhielten eine Strafe aufgebrummt, die darin bestand, dass sie einmal im Jahr, wie oben schon erwähnt, am Vorabend des „Ascension Days“ die Hecke pflanzen mussten; sie und ihre Nachfahren in Ewigkeit. Sollte die Hecke der Flut nicht standhalten, dann würde das Land der Jäger an den Abt von Whitby fallen. Nur einmal, im Jahr 1981, war das Fall, allerdings hatte das keine Konsequenzen… Wie ich finde, eine Strafe mit der die drei Männer gut leben konnten.

Wenn die Hecke fertig ist, wird ein Jagdhorn geblasen und einer der Männer ruft dreimal „Out on ye! Out on ye! Out on ye“…und dann kann die Flut kommen und sich über die Mini-Hecke hermachen. Hier ist das alles noch einmal im Film zu sehen.

Die Hecke am River Esk.
Photo © Mike Kirby (cc-by-sa/2.0)
Published in: on 12. Mai 2021 at 02:00  Kommentar verfassen