Der Ribblehead Viaduct – Eine grandiose Eisenbahnbrücke in North Yorkshire

Photo © N Chadwick (cc-by-sa/2.0)

In meinem Blog habe ich bereits vier Eisenbahnviadukte in England vorgestellt, ein weiterer, sehr imposanter ist heute an der Reihe: Der Ribblehead Viaduct im Ribble Valley von North Yorkshire. Die Settle–Carlisle line führt über diese 400 Meter lange und 32 Meter hohe Brücke mit deren Bau im Oktober 1870 begonnen wurde. Knapp fünf Jahre später war sie fertig. In Spitzenzeiten arbeiteten bis zu 2300 Menschen auf der Baustelle, von denen viele in sogenannten Shanty Towns wohnten, das sind auf Zeit gebaute Siedlungen direkt an der Arbeitsstelle. Belgravia, Sebastopol und Batty Wife Hole hießen die drei Siedlungen im Ribble Valley, die damals ein wenig an den Wilden Westen in Amerika erinnerten, ähnlich rau ging es dort zu. Die Arbeit war hart, das meiste musste per Hand erledigt werden, denn der Einsatz von Baumaschinen begann damals erst langsam zu greifen. Die „navvies„, die Bauarbeiter tranken gern einen über den Durst, was zu wilden Raufereien führte. Etwa 200 Tote soll der Bau des Ribblehead Viaducts gekostet haben, was überwiegend auf Krankheiten und Arbeitsunfälle zurückzuführen war. Die Eisenbahngesellschaft musste sogar dafür sorgen, dass auf den umliegenden Friedhöfen zusätzlicher Platz geschaffen wurde, um die Menschen alle zu beerdigen.
Die ITV Miniserie „Jericho“ aus dem Jahr 2016 zeigt den Bau des Viadukts, der in der Serie Culverdale Viaduct heißt. Hier sind einige Ausschnitte.

Vom Station Inn aus an der B6255 hat man einen schönen Blick auf die Eisenbahnbrücke, zu der auch ein holperiger Fahrweg führt. Ein Stückchen weiter diese Straße entlang kommt man nach Chapel-le-Dale, wo etwas abseits von der Hauptstraße die Kirche St Leonard’s zu finden ist, wo viele der Toten von der Baustelle begraben worden sind. In der Kirche erinnert eine Tafel an sie, in Auftrag gegeben von den ehemaligen Arbeitskollegen und der Eisenbahngesellschaft Midland Railway Company.

Dieser Film zeigt die Schönheiten des Viadukts.

Photo © Graham Hogg (cc-by-sa/2.0)
St Leonard’s in Chapel-le-Dale.
Photo © Chris Eccleston (cc-by-sa/2.0)
Die Erinnerungstafel in St Leonard’s.
Photo © Basher Eyre (cc-by-sa/2.0)

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2021/05/14/der-ribblehead-viaduct-eine-grandiose-eisenbahnbrucke-in-north-yorkshire/trackback/

RSS feed for comments on this post.

4 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Einen schönen „Auftritt“ hat die Brücke auch in dem Film „Sightseers“ in der Schlussszene.
    Einige Auszeichnungen konnte der Film ergattern, unter anderem den Palm Dog Award.
    Wer (wie ich) Spaß daran hat, bei Filmszenen sagen zu können: „Da war ich schon!“ – der kommt da auf seine Kosten.
    Wenig gefallen hat mir die ziemlich lustlose Synchronisierung durch Bjarne Mädel.

    • Vielen Dank für diese Ergänzungen!!

  2. Die Serie klingt interessant. Kann man die auch in D schauen?

    • Leider wurde diese Serie in Deutschland nicht gezeigt. Es gibt sie aber auf DVD, allerdings nur in der Originalfassung.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: