Das Marshall Meadows Hotel in Northumberland – Englands nördlichstes Hotel

Photo © Rod Allday (cc-by-sa/2.0)

Kurz bevor die A1, die von Newcastle kommt und nach Edinburgh führt, die Grenze von England nach Schottland überquert, führt eine kleine Stichstraße zu Englands nördlichstem Hotel, dem Marshall Meadows Hotel, circa 300 Meter entfernt. Hier kann man über Nacht in aller Ruhe überlegen, ob man dem nördlichen Nachbarn wirklich einen Besuch abstatten soll oder besser doch wieder umkehrt.

Das Haus wurde 1780 von einem wohlhabenden Kaufmann erbaut und wechselte vielfach die Besitzer. Erst im Jahr 1986 erkannte eine Hoteliersfamilie das Potential des Hauses für ein Country House Hotel und eröffnete es als ein solches. Doch der Besitzerwechsel zog sich weiterhin wie ein roter Faden durch die Geschichte des georgianischen Gebäudes: 2006 und 2011 wurde es jeweils verkauft bzw. gekauft und gerade eben vollzieht sich wieder ein Wechsel. Das Marshall Meadows Hotel soll im Sommer nach umfangreichen Umbauten neu eröffnet werden.

Die vielbefahrene A1 ist ein Stück entfernt, und so geht es hier recht ruhig zu. Die Zufahrt erfolgt durch ein kleines Wäldchen, es ist keine Durchgangsstraße, am Ende wartet das Hotelgebäude mit seinem großen Parkplatz; weiter geht es nicht.

Warten wir ab wie sich das Marshall Meadows Hotel unter seinem neuen Besitzer entwickelt. Bisher hatte es 3*-Standard.

Hier sind einige Bilder vom Hotel aus dem Jahr 2016.

Marshall Meadows Country House Hotel
Marshall Meadows
Berwick-upon-Tweed TD15 1UT,

Published in: on 2. Juni 2021 at 02:00  Kommentar verfassen