Chester und seine Geister

Chester bei Nacht.
Photo © Jeff Buck (cc-by-sa/2.0)

An einigen Orten Englands, in denen sich vor langer Zeit Römer angesiedelt hatten, spukt es mehr als in „römerfreien“ Städten. Ich denke da in erster Linie an York und zweiter Linie an Chester in der Grafschaft Cheshire, das damalige Castra Devana.

Die Dewa Roman Experience beschäftigt sich mit der römischen Vergangenheit der Stadt Chester. Im Keller des Museums soll es spuken und verantwortlich dafür sind drei „spirits“ namens Nathaniel, Charlotte und Brandon, das hat zumindest der mittlerweile verstorbene Derek Acorah herausgefunden, bekannt aus der TV-Serie „Most Haunted“.

Im George and Dragon in der Liverpool Street, in einem wunderschönen alten Haus untergebracht, soll es einen römischen Soldaten geben, der gesehen worden ist wie er durch Wände geht.

Nicht bis in die Römerzeit zurück reicht die Geschichte von John Davies, der sein Unwesen in dem Pub/Hotel The Pied Bull in der Northgate Street treiben soll. Der Mann ist im Jahr 1609 in dem Haus die Kellertreppe hinuntergestürzt und ist dabei zufällig in sein Messer gefallen und ums Leben gekommen.

Die Angestellten des Sofa Workshops in der Watergate Street berichten von mysteriösen Erscheinungen in dem Haus, das im 18. Jahrhundert ein Pub namens  The Hand and Snake war. Dort mussten kleine Jungen die gepuderten Perücken von adligen Besuchern reinigen und zwar mit hochgiftigem Arsen. Viele der Kinder überlebten diese grausame Prozedur nicht. Hin und wieder soll in dem Laden das Schluchzen eines kleinen Jungen zu hören sein, außerdem haben die Angestellten den Eindruck als ob sie ständig beobachtet würden.

Auch die Mitarbeiter des Schokoladengeschäfts Thorntons in der Eastgate Street hatten schon ihre gruseligen Erlebnisse, die in Zusammenhang stehen mit einer jungen Frau, die sich in dem Gebäude anfangs des 19.Jahrhunderts aufgehängt hat, weil ihr Verlobter sie vor dem Traualtar hat sitzen lassen. Seitdem soll sie hier spuken, Gegenstände hin und her bewegen und die Angestellten und Kunden erschrecken.

Jeden Samstag um 19.30 Uhr wird in Chester eine neunzigminütige Ghost Tour veranstaltet, die zu den bedeutsamsten Stätten in der uralten Stadt führt. Die Tour startet vor dem Town Hall Visitor Information Centre in der Northgate Street. Hier ist ein kleiner Vorgeschmack.

Dewa Roman Experience.
Photo © chestertouristcom (cc-by-sa/2.0)
The George and Dragon.
Photo © Jeff Buck (cc-by-sa/2.0)
The Pied Bull.
Photo © Richard Hoare (cc-by-sa/2.0)
Thorntons.
Photo © Jeff Buck (cc-by-sa/2.0)
Published in: on 15. Juni 2021 at 02:00  Kommentar verfassen  

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2021/06/15/chester-und-seine-geister/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: