Coplestone Warre Bampfylde (1720-1791) – Ein Landschaftsmaler und Gartengestalter mit einem sehr ungewöhnlichen Namen

Hestercombe House.
Photo © Ashley Dace (cc-by-sa/2.0)

Ich liebe sie, die skurrilen englischen Namen und ganz besonders den von Coplestone Warre Bampfylde (1720-1791). Wenn man schon den ungewöhnlichen Nachnamen Bampfylde trägt, was hat dann die Eltern dazu veranlasst, dem armen Kind auch noch den Vornamen Coplestone zu geben?

Coppy (vielleicht nannte man ihn damals tatsächlich so) erbte beim Tod seines Vaters im Jahr 1750 dessen Anwesen Hestercombe House in der Nähe des Dorfes West Monkton in der Grafschaft Somerset. Hier sollte er auch bis zu seinem Tod im Jahr 1791 wohnen bleiben. Er interessierte sich sehr für Gartengestaltung, und so legte er die Gärten von Hestercombe neu an, wobei er Teiche, einen Wasserfall und kleine dekorative Gebäude integrierte. Anfang des 20. Jahrhunderts nahmen sich die berühmte Gartengestalterin Gertrude Jekyll (nicht verwandt oder verschwägert mit Robert Louis Stevensons Dr. Henry Jekyll) und der Stararchitekt Sir Edwin Landseer Lutyens noch einmal der Hestercombe Gardens an und schufen einen weiteren Garten nach ihren Vorstellungen. Das ganze Ensemble wird heute vom Hestercombe Gardens Trust verwaltet und konnte mit einem ordentlichen Zuschuss aus dem Heritage Lottery Fund erweitert und weiterhin erhalten werden. Die Gärten sind täglich für jedermann geöffnet und auch das Haus ist besuchbar.

Zurück zu Coplestone Warre Bampfylde: Er war auch ein sehr begabter Landschaftsmaler, und ich finde seine Gemälde sehr schön, zum Beispiel sein „The Harbour and the Cobb„.

CWB starb am 29. August 1791 auf seinem Anwesen und wurde im Familiengrab in der Church of Mary’s in Kingston St Mary in Somerset beigesetzt.

Hier ist ein Film über die Hestercombe Gardens.

Photo © Ken Grainger (cc-by-sa/2.0)
Photo © Peter Skynner (cc-by-sa/2.0)
Photo © Ashley Dace (cc-by-sa/2.0)
St Mary’s Church in Kingston St Mary (Somerset).
Photo © Roger Cornfoot (cc-by-sa/2.0)
Published in: on 23. Juni 2021 at 02:00  Kommentar verfassen