Mein Buchtipp – Die Bradt Travel Guides

Foto von einigen meiner Bradt Travel Guides.

Hilary und George Bradt schrieben ihren ersten Reiseführer 1974, als sie Südamerika bereisten. In den 1980er Jahren engagierte Hilary Bradt dann auch andere Reiseschriftsteller, deren Bücher sie in ihrem Verlag veröffentlichte. Aber auch heute noch ist sie Autorin beziehungsweise Co-Autorin vieler Reiseführer ihres Verlages.

Die Bradt Travel Guides gibt es für zahlreiche Länder der Welt; ob Usbekistan, Laos, Sierra Leone oder Bulgarien, die Reiseführer aus dem Verlag Bradt erfreuen sich großer Beliebtheit und wurden schon mehrfach mit Preisen ausgezeichnet. Uns interessieren natürlich in erster Linie die Travel Guides über England, von denen es zur Zeit achtzehn gibt. „Slow travel“ steht im Fokus dieser Reiseführer und das heißt „ditching the tourist ticklists – deciding not to try to see ‘too much’ – and instead taking time to get properly under the skin of a special region„. Die Autorinnen und Autoren der Führer stammen in der Regel aus der Region über die sie schreiben, und so können sie aus langjähriger Erfahrung Tipps geben über auch weniger bekannte, aber trotzdem interessante Sehenswürdigkeiten und über selbst ausprobierte Restaurants und Pubs. Die Bände „Cornwall & The Isles of Scilly“ und „North Devon & Exmoor“ wurden von der British Guild of Travel Writers mit den Best Guide Book Awards ausgezeichnet.

Beheimatet ist der Verlag Bradt in der High Street Nummer 31a von Chesham in Buckinghamshire, wo sich ein überwiegend weibliches Team um die Belange der Travel Guides kümmert.

Published in: on 9. August 2021 at 02:00  Comments (1)