Mo Hayder – Eine englische Krimiautorin wird heute zu Grabe getragen

Clare Dunkel, besser bekannt als Mo Hayder, war eine sehr erfolgreiche Autorin von Kriminalromanen, die leider schon sehr früh im Alter von 59 Jahren am 27. Juli diesen Jahres verstarb. Sie hatte internationale Bestseller, auch in Deutschland wurden alle ihre zehn Romane übersetzt.

Birdman“ (dt. „Der Vogelmann“) war Mo Hayders Debutroman, in dem Detective Inspector Jack Caffery im Mittelpunkt stand, was auch in weiteren sechs Thrillern der Fall sein sollte. In ihren Büchern ging es stets sehr brutal und grausam zu, manchmal bis an die Grenzen des Erträglichen (oder darüber hinaus). Wenn man die attraktive, blonde Lady sah, mochte man ihr das eigentlich gar nicht zutrauen.

Mo Hayders Roman zweiter Roman „The Treatment“ (dt. „Die Behandlung“) aus dem Jahr 2001, in dem es um das Thema Pädophilie geht, wurde drei Jahre später verfilmt und enthielt einige sehr verstörende Szenen. Hier ist der Trailer.

Für ihren Roman „Gone“ (dt. „Verderbnis“), der 2010 erschien, erhielt Mo Hayder den Edgar Award der Mystery Writers of America.

Der Lebensmittelpunkt der Schriftstellerin lag viele Jahre in der Stadt Bath und Umgebung. Sie studierte an der Bath Spa University und wohnte die letzten Jahre ihres Lebens außerhalb der Stadt mit ihrem Mann Bob Randal, den sie erst in diesem Jahr geheiratet hatte, und ihrer Tochter.

Sie starb am 27. Juli an der Motoneuron-Krankheit, die man bei ihr erst im letzten Jahr festgestellt hatte. Heute, am 12. August um 12 Uhr findet in der Oak Chapel des Cheltenham Crematoriums in Prestbury (Gloucestershire) eine Trauerfeier statt, anschließend treffen sich die Gäste im Rising Sun Hotel, Cleeve Hill bei Cheltenham, um ihrer zu gedenken.

The Rising Sun, Cleeve Hill bei Cheltenham.
Photo © Ian S (cc-by-sa/2.0)
Published in: on 12. August 2021 at 02:00  Kommentar verfassen