Poundland – Eine Kette von Billigwarenläden in englischen High Streets

In Stroud (Gloucestershire).
Photo © Jaggery (cc-by-sa/2.0)

Wie „Heinrich“ in seinem Kommentar zu meinem Blogpost über Chipping Sodbury vor einigen Tagen schon schrieb, wird das Bild englischer Highstreets nicht nur von Charity Shops, sondern auch in zunehmendem Maße von anderen Billigwarenläden geprägt wie Poundstretcher oder Poundland.

Poundland wurde 1990 von Dave Dodd und Steven Smith und dessen Vater Keith gegründet. Die Idee: Jeder Artikel in ihren Geschäften sollte £1 kosten. Ihren ersten Shop eröffneten sie in Burton upon Trent in Staffordshire. Offensichtlich trafen sie mit dieser Idee genau in das Herz der überwiegend weiblichen Shopper, denn der Laden florierte, weitere wurden gegründet und heute gibt es über 900 Poundlands, die einen Umsatz von weit über einer £1 Milliarde erwirtschaften.

Mittlerweile bietet Poundland rund 3500 verschiedene Produkte an, von denen allerdings nicht alle £1 kosten. Im Jahr 2016 kam Poundland in die Hände des Konzerns Steinhoff International. Die Billigladenkette ist jetzt der Marktführer in dieser Kategorie, nachdem der Konkurrent Poundworld vor drei Jahre aufgab.

Mitgründer Keith Smith hatte sich 1997 nach Shropshire zurückgezogen, wo er sich die 400 Jahre alte Ludstone Hall bei Claverley zulegte, ein sehr schönes Gebäude, das auf drei Seiten von einem Wassergraben umgeben ist. Keith Smith hat im Jahr 2008 auf Ludstone Hall das Coach House Museum eröffnet, in dem Erinnerungsstücke aus der Geschichte der Hall gezeigt werden. Neben dieser Sammlung hat er auch noch das Poundland Museum eingerichtet, in dem man sich über den Aufstieg des Wirtschaftsunternehmens informieren kann. Dieses Museum ist allerdings in der Regel nur am Gardens Open Day für die Allgemeinheit geöffnet, der im Juli jeden Jahres stattfindet.

Hier ist ein Film, in dem Keith Smith über sein Leben spricht und in dem Ludstone Hall und das Museum zu sehen sind.

Ludstone Hall bei Claverley in Shropshire.
Photo © John M (cc-by-sa/2.0)
Im Poundland Museum.
Author: Mariegriffiths.
Creative Commons 4.0
Published in: on 21. August 2021 at 02:00  Kommentar verfassen