Der weltweit einzige Obstbaum-Irrgarten in der Combermere Abbey in Cheshire

Die Combermere Abbey ist ein sehr schön anzusehender Gebäudekomplex im Süden der Grafschaft Cheshire, deren Anfänge bis in das 13. Jahrhundert zurückreichen. Im Zuge der „Dissolution of the monasteries“ Heinrichs VIII. wurde die Abtei 1538 aufgelöst. Doch die Geschichte der Combermere Abbey soll nicht im Mittelpunkt meines heutigen Blogeintrages sein, sondern ein spezieller Aspekt, der mit einem Irrgarten und Hochzeitspaaren zu tun hat.

Auf dem Gelände der ehemaligen Abtei gibt es einen ummauerten Garten, der einen Rosengarten, einen Croquetrasen und einen Irrgarten beinhaltet; keinen gewöhnlichen Irrgarten, sondern einen aus Obstbäumen und Beerensträuchern, den einzigen dieser Art auf der ganzen Welt. Das „fruit maze“ wurde 1922 geschaffen, aus Apfel- und Birnenbäumen, dazwischen Johannisbeer- und Stachelbeersträucher. Bis zum Zentrum des Irrgartens und zurück muss man immerhin 600 Meter zurücklegen. Ist man dann im Zentrum angekommen, trifft man auf ein Glashaus aus edwardianischer Zeit, das für besondere Anlässe zur Verfügung steht, in erster Linie für Hochzeitsfeiern. Dort ist es möglich, sich zivil trauen zu lassen und das Ehegelöbnis abzulegen, anschließend wird im Pavilion diniert und getanzt, und das Hochzeitspaar kann in der Honeymoon Suite der Combermere Abbey übernachten. Klingt wirklich sehr verlockend, und viele angehende Hochzeitspaare konnten dieser Verlockung nicht widerstehen und buchten die Abbey für diesen besonderen Tag in ihrem Leben. Auf youtube gibt es eine ganze Menge Hochzeitsvideos, die hier gedreht wurden. Als Beispiel habe ich dieses Video herausgesucht (mit einer sehr hübschen Braut!!).

Combermere Abbey Estate
Nantwich

Cheshire, SY13 4AJ

Photo © Espresso Addict (cc-by-sa/2.0)