Lindisfarne in Northumberland Teil 1: Die Gefahren des Holy Island Causeways

Photo © James T M Towill (cc-by-sa/2.0)

Das Lindisfarne Castle vor der Küste Northumberlands gehört zu den Attraktion dieser nordöstlichen Grafschaft Englands. Die Burg liegt auf der Holy Island, einer Insel, die durch einen Damm mit dem Festland verbunden ist. Mit dem Auto benötigt man etwa zehn Minuten, um die Insel zu erreichen. Es gibt mehrere Übernachtungsmöglichkeiten auf der Insel wie zum Beispiel das Lindisfarne Hotel oder The Crown and Anchor. Doch die meisten Besucher verbringen nur eine gewisse Zeit auf der Holy Island und fahren dann wieder auf das Festland zurück.

Und da kann es Probleme geben, denn der Holy Island Causeway wird zweimal am Tag von den Fluten der Nordsee überspült und dann ist es nicht mehr möglich, die befestigte Straße zu befahren. Auf beiden Seiten des Causeways weisen große Schilder auf die Gefahren hin, zusätzlich sind dort Gezeitentabellen angebracht, so dass sich die Autofahrer genau informieren können, ob es sicher ist, die Straße zur Insel oder von der Insel zu befahren.

Und dennoch gibt es immer wieder leichtsinnige Menschen, die die Warnungen in den Wind schlagen und bei steigender Flut beziehungsweise unsicherer Wetterlage losfahren. Starke Seitenwinde können die Gefahrenlage noch erhöhen und Fahrzeuge ins Meer ziehen. Manchmal fahren sich Autos auch fest, wenn sie zu sehr von der asphaltierten Straße abkommen. Wer es nicht mehr schafft und von den Fluten gefangen wird, für den steht eine auf Stelzen stehende „refuge box“ zur Verfügung, von der aus man über die 999 die Küstenwache alarmieren kann. Wer Pech hat, kann sein Auto abschreiben, wenn es vom Wasser überspült wird. Die Rettungsaktionen sind ganz schön teuer; wenn ein Hubschrauber eingesetzt wird, liegen die Bergungskosten bei mehreren tausend Pfund.

Dieser Film zeigt einige riskante Überquerungsversuche und hier ist die haarsträubende Fahrt eines Taxis zu sehen, das es gerade noch zur „refuge box“ schafft.

Die „refuge box“.
Photo © Nick Mutton (cc-by-sa/2.0)
Die Gezeitentabelle.
Author: malivsey.
Creative Commons 2.0
NO!!!
Author: ahisgett.
Creative Commons 2.0
Und da wollen sie alle hin, zum Lindsifarne Castle.
Photo © Ian Capper (cc-by-sa/2.0)
Published in: on 8. September 2021 at 02:00  Comments (1)