The Hole of Horcum im North York Moors National Park

Photo © Pauline E (cc-by-sa/2.0)

An der A169, südwestlich von Saltergate findet sich im North York Moors National Park in der Grafschaft North Yorkshire eine besondere Naturschönheit mit dem merkwürdigen Namen The Hole of Horcum. Dieses bei Wanderern beliebte Ausflugsziel ist ein riesiges natürliches Amphitheater, 120 Meter tief und mit einem Durchmesser von rund 1200 Metern. Entstanden ist dieses Tal durch die sogenannte rückschreitende Erosion, das heißt, dass das Wasser, das an den Hängen heraustritt, allmählich die darüber liegenden Abhänge unterspült und im Verlauf der Jahrtausende diesen Talkessel erschaffen hat.

Natürlich hat die Folklore auch eine Erklärung bereit, wie es zu dem Hole of Horcum gekommen ist, die sich zwar von der der Geologen unterscheidet, aber sehr anschaulich ist: Der Riese Wade soll sich in grauer Vergangenheit häufig mit seiner Frau Bell gestritten haben, wobei die Fetzen beziehungsweise die Felsen flogen. Als es wieder einmal zu einem Streit kam, schaufelte Wade eine riesige Portion Erde aus der Moor- und Heidelandschaft und warf diese auf seine widerborstige Frau, zurückgeblieben von diesem Wutausbruch ist das Hole of Horcum. Horcum ist ein Wort, das sich ins Deutsche etwa mit „Dreck aus dem schüsselförmigen Tal“ übersetzen lässt und aus dem Altenglischen und Keltischen stammt.

In diesem Film ist The Hole of Horcum sehr schön von einer Drohne aus zu sehen.

The Hole of Horcum im Nebel bei Sonnenuntergang.
Photo © Nick Barker (cc-by-sa/2.0)
Published in: on 6. Oktober 2021 at 02:00  Kommentar verfassen