Owlpen Manor bei Uley in Gloucestershire – Ein Tudor-Manor House, in dem es spuken soll

Photo © Derek Harper (cc-by-sa/2.0)

Von dem kleinen Gloucestershire-Dorf Uley führt eine kleine sehr schmale Straße zu dem einsam gelegenen Owlpen Manor, ein romantisches Haus, „The loveliest place in England“ wie es ein Reiseführer einmal ausdrückte.
Über Uley habe ich in meinem Blog schon einmal berichtet; ein hübsches Dorf mit einem netten Pub, einer Brauerei und einer schönen Kirche.

Owlpen Manor, das auf eine sehr lange wechselvolle Geschichte zurückblicken kann, gehört seit 1974 Sir Nicholas Mander und ist für die Öffentlichkeit zugänglich, allerdings nur für Gruppenführungen; derzeit aber wegen Corona nicht.

In so einem alten Haus muss es einfach auch spuken und das tut es hier auch zur Genüge. Mehrere Gespenster sind im Owlpen Manor schon gesichtet worden, darunter auch Königin Margaret von Anjou, die hier 1471 auf dem Weg zur Schlacht von Tewkesbury Station machte.
Weiterhin treibt im Manor ein Schwarzer Mönch sein Unwesen, sowie Thomas Daunt, ein Zauberer und Alchimist, der hier einmal wohnte.

Die Crew der Fernsehserie „Most Haunted“ des Senders Living TV mit Yvette Fielding war im Owlpen Manor im März 2004 zu Gast und versuchte, den paranormalen Phänomenen auf die Spur zu kommen. Hier ist der erste Teil der Sendung zu sehen.

Das Manor-Haus ist bei Film und Fernsehen sehr beliebt; so wurden hier zahlreiche Dokumentationen, aber auch einige Spielfilme gedreht wie zum Beispiel“Tess of the d’Urbervilles„, „The Other Boleyn Girl“ und zuletzt im Jahr 2017Phantom Thread

Auf dem Owlpen Manor Estate liegen übrigens auch 9 Cottages, die man mieten kann und die beispielsweise Apple Loft, Summerfield und Peter’s Nest heißen.

Ein Besuch im Owlpen Manor lohnt auf jeden Fall (sobald es wieder geöffnet ist).

Owlpen Manor
near Uley
Gloucestershire GL11 5BZ

Author: carolyngifford.
Creative Commons 2.0
Author: carolyngifford.
Creative Commons 2.0