Das Hazel Bank Country House Hotel im Borrowdale (Cumbria)

Photo © Gordon Brown (cc-by-sa/2.0)

Wenn Condé Nast Johansens ein Hotel empfiehlt, so kann man sich darauf verlassen, so meine jahrelange Erfahrung. Das Hazel Bank Country House Hotel wird auch empfohlen, ein kleines Haus mit nur wenigen Zimmern, ruhig und einsam gelegen am Ende des Hazel Bank Drives im Borrowdale der Grafschaft Cumbria, mitten im Lake District.

Der britische Automobilclub AA hat das Hotel mit drei hohen Auszeichnungen versehen, dem Gold Award mit fünf Sternen, dem Breakfast Award und mit zwei Rosetten für die Kulinarik. Die Übernachtungspreise inklusive Frühstück und einem viergängigen Abendessen beginnen bei etwa £240 pro Doppelzimmer. Die Hotelbesitzer akzeptieren nur Gäste, die über 15 Jahre alt sind.
Hier ist eine Film über das Hotel.

Die Geschichte des Hazel Bank Country House Hotels, das in den 1840er Jahren erbaut wurde, ist eng mit dem Schriftsteller Hugh Walpole (1884-1941) verbunden. In den 1930er Jahren schrieb er die vierbändigen „Herries Chronicles„. Das Haus des fiktiven Rogue Herries, eine der Hauptpersonen, ist dem Hazel Bank House nachempfunden. Die Bücher sind in den 1950er und 1960er Jahren auf Deutsch erschienen, aber nicht mehr neu aufgelegt worden.

In meinem Blog habe ich bisher noch zwei weitere Hotels im Lake District vorgestellt, das Holbeck Ghyll Country House Hotel und das Armathwaite Hall & Spa.

Hazel Bank Country House
Borrowdale

Keswick
CA12 5XB

Author: Dave Wilson Cumbria.
Creative Commons 2.0
Hugh Walpole.
This work is in the public domain 

Published in: on 18. Oktober 2021 at 02:00  Kommentar verfassen