Chillingham Castle in Northumberland – Zu Besuch in der gruseligsten Burg Englands

Photo © Ian Capper (cc-by-sa/2.0)

Weit oben im englischen Norden, in der Grafschaft Northumberland, liegt Englands „most haunted castle“: Chillingham Castle. Die aus dem 12. Jahrhundert stammende Burg wird von Sir Humphry Wakefield und seiner Familie bewohnt, und da man für den Unterhalt eines so alten Gebäudes viel Geld benötigt, wird Chillingham Castle heute für alle möglichen Dinge vermarktet. Hochzeiten in Schlössern sind in England sehr beliebt, so wird auch dieses Haus in Northumberland dafür zur Verfügung gestellt. Weiterhin kann man hier Tagungen durchführen und die Räumlichkeiten für private Feiern mieten.

Da Chillingham Castle das Spukschloss Nummer Eins in England sein soll, werden natürlich auch Ghost Tours (£25)angeboten, die zwei Stunden durch die Burg und das Gelände drumherum führen. Wem das noch nicht reicht, dem stehen sogenannte Ghost Hunts zur Verfügung, die vier Stunden dauern und £50 kosten.

Auch RTL II war hier zu Besuch und drehte einen Film. In der US-amerikanischen Reality TV-Show „The Scariest Places on Earth“ musste eine Familie aus Illinois eine Nacht in der Burg verbringen; wie es ihr dabei erging kann man hier sehen.

Der Historienfilm „Elizabeth“ mit Cate Blanchett und Ralph Fiennes wurde zum Teil hier gedreht, wobei Chillingham Castle zu Leith Castle wird.

Wer in dem Castle einmal übernachten möchte, kann dies tun. Einige Apartments im Schloss selbst und die Coaching Rooms, wo früher die Kutschen und die Pferde untergebracht waren, stehen dafür das ganze Jahr über zur Verfügung.

Chillingham Castle
Chillingham
Alnwick
Northumberland
NE66 5NJ

Bitte Platz nehmen…in der Folterkammer der Burg.
Author: Glen Bowman.
Creative Commons 2.0
The Iron Maiden, ebenfalls in der Folterkammer.
Author: DavidRBadger.
Creative Commons 2.0
Hier wird nicht gefoltert, sondern gespeist.
Author: Andrew Stawarz.
Creative Commons 2.0


Published in: on 31. Oktober 2021 at 02:00  Comments (3)