Auf den Spuren von Brother Cadfael in Shrewsbury (Shropshire)

Shrewsbury Abbey.
Photo © Jaggery (cc-by-sa/2.0)

Ich komme heute noch einmal auf die Stadt Shrewsbury in der Grafschaft Shropshire zurück, über die ich kürzlich in Zusammenhang mit den Ghost Tours per Schiff schrieb. Ich wandelte dort einmal auf den Spuren der fiktiven Romanfigur Brother Cadfael, die die Krimiautorin Ellis Peters (1913-1995) erschuf, die unter diesem Pseudonym schrieb und eigentlich Edith Pargeter hieß.

Da sie in Shropshire geboren wurde (sie starb auch dort) ließ sie die Handlung rund um den Benediktinermönch auch in Shrewsbury und Umgebung spielen. Die historischen Kriminalromane erwiesen sich als sehr erfolgreich; als sie auch noch für das Fernsehen verfilmt wurden, mit Derek Jacobi in der Titelrolle, pilgerten die Fans des Mönchs zu den Handlungsorten in Shropshire (die TV-Serie wurde allerdings nicht in der Heimat Bruder Cadfaels gedreht, sondern in…Budapest in Ungarn).

Die Stadt Shrewsbury sprang natürlich sehr gern auf den „Cadfael-Zug“ auf und bot beziehungsweise bietet den angereisten Freunden des Mönchs einiges an wie Brother Cadfael self-guided walks, die auf unterschiedlichen Wegen durch die Stadt führen und durch in den Boden eingelassene Metallplatten in Form eines Fußes markiert sind. Im Shrewsbury Visitor Information Centre kann man den Führer erwerben; selbstverständlich sind dort auch sämtliche Brother Cadfael-Romane erhältlich.

Wer alles, aber auch wirklich alles über die Romanschauplätze wissen möchte, für den gibt es die Brother Cadfael-Tours, die bis nach Wales hinein führen.

Ich hatte mich bei einem meiner Besuche in Shrewsbury für einen der „self-guides walks“ entschieden, in dessen Mittelpunkt die Abbey stand.

Ein empfehlenswertes Buch für jeden, der sich für die Romanschauplätze interessiert, ist „Cadfael Country: Shropshire & The Welsh Border“ von Rob Talbot und Robin Whiteman, das schon 1990 erschienen und reichlich bebildert ist.

Die TV-Serie wurde in 13 Episoden von 1994 bis 1998 ausgestrahlt. Das ZDF sendete die ersten drei Staffeln in den Jahren 1995 und 1997. Eine Collector’s Box mit sechs DVDs ist von EDEL MOTION veröffentlicht worden, sie enthält die Staffeln 1-3 in deutscher Synchronisation und die vierte Staffel im englischen Originalton.
Hier ist ein kurzer Trailer zu sehen.

Die Stadt Shrewsbury hat eine ihrer Straßen nach dem Mönch benannt, den Cadfael Way. Im Portfolio des berühmten Rosenzüchters David Austin gibt es eine Rose namens Brother Cadfael.

Foto meines Exemplares.
Der Cadfael Way in Shrewsbury.
Photo © Jaggery (cc-by-sa/2.0)
Die Brother Cadfael-Rose.
Photo © Philip Platt (cc-by-sa/2.0)

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2021/12/07/auf-den-spuren-von-brother-cadfael-in-shrewsbury-shropshire/trackback/

RSS feed for comments on this post.

4 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Die Cadfael Krimis, lieber Ingo, sind meine Lieblings historischen Krimis. Er ist, wie der Titel eines Buches in der Serie heisst, „A Rare Benedictine“. Auch die Filme gefallen mir sehr, am besten die ersten drei, mit Sean Pertwee als Sheriff. Er legt die Rolle exakt so hintergruendig und geheimnisvoll an wie sie in den Buechern ist. Sein Nachfolger in der Rollem Eoin McCarthy, legt diese Rolle ganz anders an – nicht zu den Buechern passend. Finde ich jedenfalls.
    Das Buch „Caedfael Country“ finde ich ganz prima. Steht hier neben mir im Buecherregal. 😉
    Liebe Gruesse,
    Pit
    P.S.: Kennst Du uebrigens die „Sister Fidelma“ Krimis von Peter Tremayne? Die speilen im 8.Jahrhundert. Lohnen sich auch.

    • Hallo Pit,
      ist ja witzig, dass Du das Buch über Cadfael Country auch besitzt! Die „Sister Fidelma“-Krimis habe ich nicht gelesen, aber meine Frau hat einige davon in ihren Bücherregalen stehen und auch gelesen und für gut befunden.
      Viele Grüße!
      Ingo

      • 🙂
        Wir haben uebrigens eine Katze namens „Sister Fidelma“. Mary hat sie so getauft, weil sie gerade Sister Fidelma Krimis las, als sie die Kleine gefunden hat.

      • Das ist ja ein toller Name für eine Katze! Vielleicht sogar einzigartig in den USA. Finde ich richtig gut von Euch, dass Ihr einer kleinen Katze eine neue Heimat gegeben habt.
        Eine schönes Wochenende und einen schönen Dritten Advent!
        Ingo


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: