Alderley Edge – Eine kleine Stadt in Cheshire, die bei Fußballspielern aus Manchester sehr beliebt ist

Die London Road.
Photo © Anthony Parkes (cc-by-sa/2.0)

Über Alderley Edge schrieb ich in meinem ersten Blogeintrag im Oktober 2009, den ich allerdings vor längerer Zeit wieder löschte, weil er mir nicht mehr gefiel. Heute nehme ich das Thema noch einmal auf.

Die Kleinstadt liegt rund zwanzig Kilometer südlich von Manchester, wo zwei der besten Fußballvereine des Landes beheimatet sind: Manchester City und Manchester United. Die hochbezahlten Spieler der beiden Clubs suchen sich natürlich in der Stadt selbst oder in der näheren Umgebung ihre Wohnungen/Häuser und Geld spielt dabei keine große Rolle. Besonders beliebt sind die hübschen Dörfer und Kleinstädte in der Grafschaft Cheshire, die sich an Manchester anschmiegt, und hier besonders die Orte Prestbury (siehe dazu meinen entsprechenden Blogeintrag), Wilmslow und eben Alderley Edge, die das Goldene Dreieck bilden.

Seitdem in den 1990er Jahren die Beckhams nach Alderley Edge gezogen waren, wurde der Ort richtig „posh“. David Beckham, der von 1992 bis 2003 bei Manchester United spielte, war damals der Superstar im englischen Fußball und da, wo er wohnte, wollten auch viele andere Spieler wohnen, also kletterten die Hauspreise in ungeahnte Höhen. Der Portugiese Ronaldo zog in ein riesiges Haus in Alderley Edge, als er von 2006 bis 2009 bei Manchester United spielte. Vorher hatte er ein Haus in Woodford in Cheshire bezogen, etwas näher an Manchester dran.

Auf der London Road von Alderley Edge dreht sich kaum noch jemand um, wenn dort ein Lamborghini oder ein Aston Martin entlang fährt. dort ist man an Supercars gewöhnt. Hier reihen sich schicke Boutiquen, Restaurants und Weinbars aneinander, die von den reichen Bewohnern und ihren attraktiven Frauen gern aufgesucht werden. Piccolino war eines der beliebtesten Restaurants in Alderley Edge, bis es vor wenigen Tagen schloss und nach Knutsford umzog. Ich bin sicher, dass dort schnell wieder ein neues Restaurant eröffnet wird. Man kann seinen Champagner auch im Bubble Room an der London Road trinken. Apropos Champagner: Es gibt wohl nur wenige Orte im Königreich, wo so viel Champagner verkauft wird wie in Alderley Edge, zum Beispiel im Corks Out in der Hausnummer 73.

Photo © Jaggery (cc-by-sa/2.0)
Published in: on 14. Januar 2022 at 02:00  Comments (2)