Der Farbhersteller Dulux und sein berühmter Werbehund

Photo: Mixtography.
Creative Commons 2.0

Die Firma Dulux ist einer der weltweit bekanntesten Farbhersteller, der seit den 1930er Jahren tätig ist. Dulux steht für Durable and Luxury und gehört heute zu dem niederländischen Konzern Akzo Nobel N.V. Das britische Produktionszentrum steht seit wenigen Jahren in Ashington, nördlich von Newcastle-on-Tyne in Northumberland, und nennt sich “ the world’s most advanced and sustainable paint factory„, weil in den für 100 Millionen teuren Fabrikationsanlagen sehr viel Wert auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit gelegt wird. 200 Millionen Liter Farbe werden hier oben im Norden Englands hergestellt. Hier ist ein Film über die Fabrik.

Im Jahr 1961 führte die Firma für ihre Werbekampagnen den Dulux-Hund ein, einen Old English Sheepdog beziehungsweise einen Bobtail wie er in Deutschland genannt wird. Dash hieß der erste Hund, gehörte dem Chef der Werbefirma, und er tollte bei den Dreharbeiten immer mit durch die Gegend. Eigentlich war Dash für die Werbespots gar nicht vorgesehen, aber es ergab sich dann doch, dass er mit auftrat und das mit großem Erfolg. Als Dash in Rente ging, wurde sein Job neu ausgeschrieben, worauf sich 450 Bobtails bewarben. Der Sieger und Dashs Nachfolger wurde Digby, der sogar einen eigenen Spielfilm bekam: „Digby: The Biggest Dog in the World“ (dt.“Digby – Der größte Hund der Welt“) , mit Spike Milligan an seiner Seite. Welcher Bobtail kann von sich behaupten, einen eigenen Chauffeur zu haben? Digby konnte das, er wurde immer mit seinem eigenen Fahrer zum Aufnahmestudio transportiert. 14 Dulux-Hunde gab es bereits seit 1961. Sie sind so populär geworden, dass viele nicht mehr vom Old English Sheepdog, sondern nur noch vom Dulux Dog sprechen.

Hier ist ein Beispiel für einen dieser Werbespots.

Published in: on 26. Mai 2022 at 02:00  Kommentar verfassen